• 6:30 Uhr aufstehen, Zähne putzen, anziehen
  • Arbeit – so viel Papier schleppen wie noch nie. Über 500 Kilo. Mein Vater hilft mit sonst wäre das mit meinem Rücken ein Ding der Unmöglichkeit. Der Witz ist dass er schon eine Rücken-OP hatte. Gut dass ich kein schlechtes Gewissen habe aber er hat halt einen Mitsubishi Outlander. Ich meine Citroën C-Crosser… ach nein halt es ist ein Peugeot 4007 😄
  • noch ein Kapitel auf Twitter – eine Feministin nölt mich an dass ich mir ja nicht aussuchen könne, wann ich Feminist sei – ich könne mich nicht gleichzeitig über Roosh V aufregen und danach einen „frauenfeindlichen“ Witz machen. Ich finde nachfolgend heraus, dass sie mich nur angelabert hat weil sie einen Artikel des Telegraph gelesen, um nachfolgend über Männer zu maulen, die sich über diesen aufregen, aber ansonsten kein feministisches Verahlten an den Tag legen.
    Nur soviel: genau solche Leute sind er Grund, warum ich mich nicht mit irgendwelchen Labeln versehe wie „Feminist“ oder „Egalitarier“. Aber jetzt mal unabhängig davon – mir war von Anfang an klar, dass die Frau (wenn es eine ist) mich trollen wollte bzw. eine Agenda hatte, deshalb hat mich das Verhalten nicht aufgeregt. Der Witz an der Geschichte ist dass ihre Ausreden für ihr Verhalten EXAKT die gleichen Argumente sind, mit denen sich GamerGater und MRAs immer rechtfertigen für ihr Verhalten, gezielt Tweets zu suchen um sich darüber aufregen zu können. „Du hast es in der Öffentlichkeit gesagt, also darf ich es kritisieren“ gefolgt von „Was regst Du Dich auf Du ballerst mich hier mit Tweets zu“ (das „acting shrill“ das Feministinnen immer von Männer-Rechts-Aktivisten vorgeworfen wird).
    Denn: sie folgt der Userin nicht, mit der ich mich über Nazis in Deutschland und Gegendemonstrationen unterhalten habe. Sprich: sie hat in die Twitter-Suche gezielt Begriffe eingegeben um Leute zu finden, die sich über das Thema zu unterhalten. Dann ist sie in meine Timeline gegangen um zu gucken, ob ich mich negativ über Frauen äußere und hat mich dann gezielt angesprochen. EXAKT das Verhalten von GamerGatern. Dann kommt sie noch mit einer netten Karikatur um die Ecke die sie zuvor retweetet hatte und meint sie hätte die moralische Deutungshoheit zurück gewonnen – sprich Strike Nummer 3, auf Gegenkritik mit Memes antworten.
    Hätte ich dieses Verhalten nicht dutzendfach miterlebt auf Twitter von Männern gegenüber Frauen ich hätte es mir zu Herzen genommen. Aber nein – so nicht. Ich lasse mir weder das Label „Feminist“ aufdrücken noch erzählen, dass ich meinen Humor zu bereinigen habe – noch dazu während ich den Witz nicht Retweetet sondern zitiert habe mit dem Kommentar „Das ist anstößig aber auch lustig“. Ich folge ein paar Dutzend weiblichen Comedians auf Twitter, die würden sich über die Kommentare der Dame kaputt lachen. Das eigentliche Problem hier aber ist, dass solche Leute Menschen die ihnen eigentlich zustimmen dadurch davon abbringen, weiterhin dem Feminismus positiv gegenüber zu stehen. Wenn man offensichtliche Witze durch Selbstzensur versucht zu verhindern und damit dem Leben jeglichen Spaß nimmt, kann man sich auch gleich einsargen. In so einer Welt würde ich nicht leben wollen. Humor hilft über die Ungerechtigkeiten des Lebens hinweg. Und egal was mir eine Feministin sagt ich lasse es mir nicht nehmen über Witze anderer Leute, die sich über Alles und Jeden (!) lustig machen, zu lachen. Dass ich dadurch aussehe wie einer dieser Arschlöcher die rumrennen und sich über Political Correctness aufregen, ist dann Ironie pur. Mein Tweet hat herausgestellt, dass ich die Frauenfeindlichkeit im Tweet erkannt hatte. DAS ist der Unterschied. Comedians wie Dave Chappelle haben ihre TV-Sendungen aufgegeben weil sie Zuschauer hatten die die eigentlichen Problematik der Witze nicht verstanden haben. Da haben sich dann Rassisten vor den Fernseher gesetzt und über Chappelle’s Ni**er-Witze gefreut wie verrückt. Mein Tweet aber stellt gerade heraus, dass mir das Kernproblem das der Witz anprangert bekannst ist. Wer dann noch meint er müsste sich aufregen der hat den Schuss nicht gehört. Anstatt sich einen wirklich problematischen Menschen heraus zu suchen nimmt man sich jemanden, der überhaupt erst zuhört und nicht sofort abwimmelt, und kritisiert sein Verhalten noch ’ne Runde. Weil die eigentlich problematischen Leute ja die sind, die zuhören, nicht die die im Internet Vergewaltigungen auf Privatgelände legalisieren wollen… ich kann gar nicht so viel fressen wie ich wegen solchen Leuten kotzen könnte…
  • Spiele des Tages
    • Marvel Puzzle Quest ☑ – „Big Enchilada“ #101 – mit Luke Cage (Hero For Hire) – Galactus Hungers geht zu Ende, ich werde Erster (ohne dass das irgendwas bedeuten würde) und erreiche dabei noch die 2 Gold bei 615.000 Punkten. Als Nächstes startet „The Gauntlet“, dauert wie immer eine Woche und ist völlig ohne Rangliste (wie Galactus). Sprich es gibt keine Tagesbelohnungen, was mir mit meinen vier Tier 4 Helden sowie den beiden Tier 3 Loki und Sentry natürlich überhaupt nicht in den Kram passt. Klar ich habe bei „The Hunt“ schon nicht die Top 50 geschafft und deshalb kein Gold bekommen aber hier gibt es nunmehr im ersten Abschnitt „Wilderness Survival“ GAR KEIN Gold für Punkte, in „Alpine Tactics“ 50 Gold und im schwersten Teil „Global Domination“ nochmal 50. Gesetzt den Fall ich habe die benötigten Helden für die Seitenarme. Auf dem Weg winken ein Rocket & Groot, ein Deadpool, ein Storm (Mohawk) und ganz am Ende eine X-23. Ob ich da hin komme ist ungewiss. Wenn ich nicht alles dran setze werde ich nie so weit kommen, weil ab MIssion 3 in „Alpine Tactics“ bereits alles als „Normal“ (gelb) markiert ist und fast jede Mission Health Packs frisst. Garantiertes Gold gibt es aber nur im PVP für 400 Punkte (immer 25).  Wie ich in 5 Tagen so auf 800 Gold kommen soll für den nächsten Slot ist mir schleierhaft. Mir fehlen noch 300…
    • Hearthstone ☑ – 4 Runden – 2-2 – Golden Monkey Hunter 1-0, Demon Zoo Warlock 1-2 – 2 Siege Quest erledigt für 40 Gold
    • Real Racing 3 – nicht gespielt
  • Podcasts des Tages
  • Fernsehen
    • @midnight – 2016-02-01 – Mamrie Hart, Liza Treyger und Dominic Monaghan
    • The Expanse – S01E09 und S01E10 – die Serie war zwischendrin strunzlangweilig und auch zum Ende hin ist nichts wirklich spannend geworden. Es zieht sich alles wie Kaugummi und man sieht den „Twist“ der keiner ist auf 20 Kilometer entfernung. Die Protagonisten werden nicht sterben. Schock-Anteil gleich Null. Bisher sind immer nur Leute gestorben bei denen wir gar nicht genug Zeit hatten, eine emotionale Bindung aufzubauen und meinem Gefühl nach wird ab jetzt auch keiner der Hauptdarsteller mehr sterben – davon gibt es viel zu wenige. Mehr noch: der Aufriss der um das „Fressen“ des Typens gemacht wurde, der auf einmal an Bord war während die Helden krampfhaft nach den richtigen Codewörtern gesucht haben in Folge 5 oder so, lässt mich davon ausgehen, dass er später als so etwas wie „V-Ger“ im ersten Star Trek zurückkehren wird…
    • [Hearthstone] Wild & Standard – Winners & Losers
  • Artikel des Tages

  • 7 Uhr geht der Wecker für Marvel Puzzle Quest – danach Zähne putzen, duschen, anziehen
  • Arbeit (Papier schleppen *grummel*) – heute aber nicht so viel, eine Fahrt reicht und ich bin zudem recht fix fertig, keine langen Wartezeiten bei der Übergabe
  • Mittagsschlaf – dadurch hänge ich ziemlich hinterher und verliere Boden auf Platz 1
  • Spiele des Tages
    • Marvel Puzzle Quest ☑ – „Big Enchilada“ geht heute wieder nicht denn es wäre Sentry (Dark Avengers). Bei Enemy of the State schaffe ich an Tag 6 (bis Donnerstag früh) nur die Top 10. Ist aber nicht so schlimm, gibt trotzdem 100 Gold aber nur ein Cover und einen Kommandopunkt. Im Paket war nichts Wildes
    • Hearthstone ☑ – 2 Runden – 1-1 – Senfglas Murloc Paladin – keine wirkliche Lust also lasse ich es…
    • Real Racing 3 ☑ – heute ist ein Event den die anderen Teammitglieder fahren – ich bekomme die Zwischenziel-Belohnungen quasi in den Hintern gesteckt – immerhin 11 Gold. „The Gauntlet“ fahre ich nicht weiter – ich fahre für 40% mehr Ruhm 10 Runden LeMans
  • Podcasts des Tages
    • The Nerdist: Samantha Bee – die Dame ist nach Verlassen der Daily Show bei TBS gut unter gekommen und macht da demnächst sowohl eine Sitcom für ihren Mann Jason Jones als auch eine eigene wöchentliche Politsendung wie „Last Week Tonight“. Oder so ähnlich. Mal abwarten…
    • Doug Loves Movies: Julian McCullough, Michael Sheen and Greg Proops guest – Sheen bringt Schuhe mit die seiner Freundin Sarah Silverman nicht passen – der Mann ist einfach saukomisch – top!
  • Fernsehen
    • iZombie S01E12 und S01E13 sowie S02E01 bis S02E03 – der Plot Twist mit der Blutspende am Ende von Staffel 1 war einfach nur trottelig – einfach sagen dass man eine ansteckende Krankheit hat und zack ist man kein Blutspender mehr. Vor allen Dingen wenn man weiß wie eine Wand ist sollte eine Hepatitis ohne Probleme als Ausrede herhalten. Da fühlt man sich als halbwegs denkender Zuschauer etwas verarscht…
    • The Daily Show with Trevor Noah – 2016-01-13 – Tavis Smiley und dazu Präsidentschaftskandidat Rand Paul von den Republikanern, Letzterer aber vor allen Dingen im Web in der Extended Version
    • @midnight – 2016-01-13 – Chelsea Davison, Sean Donnelly und Adam Newman
    • NBA – völlig im Tran während des Marvel Puzzle Quest spielens setze ich 1 Euro auf die San Antonio Spurs die zur Halbzeit zu Hause gegen die Cleveland Cavaliers mit 5 Punkten hinten liegen und diese dann in der zweiten Halbzeit an die Wand spielen – Quote war 2.05, macht 0,95 Euro Gewinn
  • Artikel des Tages

  • 7 Uhr geht der Wecker für Marvel Puzzle Quest, danach Zähne putzen, anziehen
  • danach: Arbeit inklusive Überlandfahrt nach Osnabrück und deshalb erst sehr spät die zweite Schicht Marvel Puzzle Quest
  • „Mittagsschlaf“ von 18 bis 23 Uhr wie gestern
  • Spiele des Tages
    • Marvel Puzzle Quest ☑ – „Big Enchilada“ #84 mit Bullseye (Classic) und damit Levelup auf 168 – den dritten Abschnitt von Enemy of the State gewinne ich auch, 100 Gold, zwei Cover, 2 Kommandopunkte. Was in den zwei Coverpaketen war weiß ich nicht mehr, irgendwas mit drei Sternen
    • Hearthstone ☑ – 5 Runden – 3-2 – nach 24 Uhr gespielt – Arena – den Paladin von Sonntag zu Ende 1-1, danach einen Schamanen 2-1
    • Real Racing 3 ☑ – ich spiele „The Gauntlet“ bis 76.000 Punkte und 10 Runden LeMans mit 30% mehr Ruhm
  • Podcasts des Tages
    • nix – den Podcast von gestern zu Ende gehört ansonsten war nicht viel Arbeit
  • Fernsehen
    • The Daily Show with Trevor Noah – 2016-01-11 – Colin Quinn – mäßig interessanter Gast
    • Crazy Ex-Girlfriend S01E01 bis S01E05 – da waren wohl Leute dieser Serie bei den Golden Globes – und diese Musical-Serie ist genau wie die erste Staffel von Glee echt gut. Mal gucken wie lange sich die Idee hält. Glee habe ich danach nicht mehr geguckt, war mir zu doof
  • Artikel des Tages

  • 7:00 Uhr aufwachen und MPQ spielen
  • aufstehen, Zähne putzen, anziehen
  • „frei“ (am 24. und 31.12. ist nie Arbeit)
  • aufstehen und Twitter leer lesen… (Déjà-Vu)
  • weiterhin hunderte Videodateien in MP4 konvertieren
  • Spiele des Tages
    • Marvel Puzzle Quest ☑ – „Big Enchilada“ – mit Deadpool (It’s Me, Deadpool!) 74. Mal erledigt. Wie Deadpool-Punkte funktionieren werde ich glaube ich nie begreifen. 3012 oder so habe ich bekommen. Ja äh Danke! Tag 3 des Simulators ist wieder ein Hauen und Stechen, da ich ein paar Fehler mache und meine Konkurrenz tagsüber ordentlich ranklotzt. Da ich Silvester nicht feier ist es aber kein Problem, über die Nacht hinweg gut aufzuholen. Ergebnisse dann im Eintrag von Morgen ☺
    • Hearthstone ☑ – 4 Runden – 3-1 – Arena mit Paladin 2-0, Beast Master LoE Hunter 1-1
    • Real Racing 3 ☑ – neunter Tag „Reign Supreme“ – wie alle anderen Tage beginnt es morgens am Neujahrstag um 1:00 Uhr sprich alle anderen Tage bisher sind eigentlich immer nicht am jeweiligen Datum sondern +1 Tag. Wie auch immer, nach der Knallerei fange ich mit dem Tag an und bereits das erste Rennen (1. Werden auf der kurzen Strecke auf dem Circuit de Cataluna) ist so affig schwer dass ich fast eine komplette Stunde brauche in der ich ständig den Spielstand neu lade und mir dabei immer wieder und wieder 1017 Gold für 19,99 Euro angeboten werden. Es ist fast so als ob mich das Spiel anschreit „PAY TO WIN! PAY2WIN!“ – is nich, mach ich nicht. Diesen Tag schaffe ich definitiv nicht bevor ich ins Bett gehe da nach vor Rennen 3 erst einmal eine Wartung einlegen muss (der 2. Abschnitt war nur ein Speed Snap). Mehr dazu also morgen denn das passiert erst nachdem ich ins Bett gehe und ist dann definitiv erst an Neujahr
  • Podcasts des Tages
    • nix weil keine Arbeit
  • Fernsehen
    • Anomalisa – eigentlich ganz gut gemachter Film aber im Endeffekt doch nicht so toll wie ich erwartet hatte. 7/10 mehr ist da nicht drin auch wenn ich zwischendurch arg Gänsehaut hatte. Ich bin einfach unzufrieden dass der Protagonist nichts aus seinem Erlebten lernt. Gar nichts. Vielleicht sieht man den Film in anderen Augen wenn man 20 Jahre jünger ist so wie ich jahrelang die Fehler in High Fidelity nicht erkannt habe…
  • Artikel des Tages
    • U.S. Doesn’t Know How Many Foreign Visitors Overstay Visas – faszinierend bei der ganzen Einwandererdebatte. Visas werden ausgegeben aber es wird im Endeffekt völlig darauf gepfiffen zu überprüfen, wer das Land auch wieder verlässt. Man kann da reden was man will die Tatsache bleibt dass auf die Art Schläferzellen ins Land einwandern könnten wenn man schon komplett wirre Horrorszenarien an die Wand malen will… wie auch immer es ist für mich mehr als irritierend dass die USA das seit 14 Jahren nicht auf die Kette bekommen haben, die Ausreisen zu kontrolllieren… ich meine es müsste doch bei all der Datensammelei möglich sein zu erfahren, wo ein Flugzeug mit all den Passagieren an Bord hinfliegt. Ist es aber wohl nicht…
    • A confession – Comedian Emily Heller über die völlig verquere Ansicht, Frauen würden Männer „aus Spaß“ der Vergewaltigung bezichtigen… wie immer bei solchen idiotischen Diskussionen bleibt dass jeder ohne Probleme jeden Tag Auto fährt, duscht, ne Birne in die Fassung schraubt, als Fußgänger über die Straße geht – obwohl dabei jedes Jahr tausende Menschen sterben. Aber wenn’s um Vergewaltigung geht oder Impfungen oder die globale Erwärmung dann sind die wenigen Ausreißer der Grund, völlig durchzuknallen und es als Beweis für das absolute Gegenteil zu werten. Selektive Wahrnehmung und so…
    • Polygon’s 2015 Games of the Year #1: Her Story – keine Ahnung wie man so ein Spiel zum Spiel des Jahres küren kann. Mystery – absolut nicht mein Fall… aber es ist das Jahr von The Jinx, Serial und Making a Murderer, vielleicht treibt das ja die Leute dazu, dieses Spiel zu kaufen bzw. zu spielen
    • The Developer Formerly Known as FreeBSDGirl – Randi Harper wirft was FreeBSD angeht das Handtuch – war irgendwie abzusehen dass sie sich mit ihrer neuen Einstellung alsbald mit der Open Source Community, in der sie so viel Zeit verbracht hat, überwerfen wird. Die Erstellung eines „Code of Conduct“ wird dadurch angeregt. Hoffen wir auf Besserung für die Zukunft