• 7 Uhr vom Wecker geweckt werden und den Sieg des dritten Tages von Enemy of the State in Marvel Puzzle Quest einsacken und Tag 4 beginnen
  • danach: Zähne putzen, duschen, rasieren, anziehen und ab zur Arbeit inklusive Überlandfahrt nach Osnabrück und deshalb erst sehr spät die zweite Schicht Marvel Puzzle Quest
  • “Mittagsschlaf” von 18 bis 22 Uhr
  • Spiele des Tages
    • Marvel Puzzle Quest ☑ – “Big Enchilada” #83 mit Beast (Classic) – den zweiten Abschnitt von Enemy of the State gewinne ich ebenfalls, 100 Gold, zwei Cover, 2 Kommandopunkte und damit Tag 3 beendet. Beast damit auf Level 167 und wo ich’s neulich mit Bullseye (Classic) vergessen hatte: das erste Levelup gibt bei den ⭐⭐⭐ ist die Belohnung für das erste Levelup gleich ein Legendary Pack wo garantiert ein ⭐⭐⭐⭐ drin ist und mit 10% sogar ein ⭐⭐⭐⭐⭐. Nice. War aber leider ein ⭐⭐⭐⭐ Ghost Rider (Johnny Blaze). Den braucht kein Schwein
    • Hearthstone – nicht gespielt – keine Lust mehr nach einem ganzen Wochenende Arena und viel zu viel Marvel Puzzle Quest
    • Real Racing 3 ☑ – ich spiele “The Gauntlet” bis 48.000 Punkte
  • Podcasts des Tages
  • Fernsehen
    • nix – Podcasts, MPQ und pennen mehr nicht heute…
  • Artikel des Tages

Deadspin:

Baltimore Ravens linebacker Brendon Ayanbadejo has spoken out in favor of a Maryland ballot initiative that would legalize gay marriage. Yahoo has published a letter that Maryland state delegate Emmett C. Burns Jr. wrote last week to Ravens owner Steve Bisciotti, urging him to “inhibit such expressions from your employee.” This is Minnesota Vikings punter Chris Kluwe’s response to Burns.

Man muss sich das mal reinziehen. In den USA schreibt ein schwarzer Politiker an den Besitzer eines NFL-Football-Teams, dass er einen Spieler der sich für die Homo-Ehe ausspricht, zum Schweigen bringen soll.

Zitat:

With his position still undeclared, Senator Mark J. Grisanti, a Republican from Buffalo who had sought office promising to oppose same-sex marriage, told his colleagues he had agonized for months before concluding he had been wrong.

“I apologize for those who feel offended,” Mr. Grisanti said, adding, “I cannot deny a person, a human being, a taxpayer, a worker, the people of my district and across this state, the State of New York, and those people who make this the great state that it is the same rights that I have with my wife.”

Wahlergebnis 33 dafür, 29 dagegen.

Damit erhält die Gleichberechtigungsbewegung neuen Schub.

Link

Die letzte Bastion – der Profisport – beginnt zu fallen

Wurde Zeit. Hoffentlich setzt es sich fort und hoffentlich gehören Bald auch Spieler dazu. Mehr noch: hoffentlich juckt es in 10 Jahren endlich niemanden mehr, welcher Spieler schwul ist.