• 7 Uhr aufstehen, duschen, rasieren, anziehen, zur Arbeit fahren
  • dicker Stau, der sich dann nach 10 Minuten komplett auflöst. Zu kurze Linksabbiegerspur für mehr als zwei LKW am Peter, wie immer
  • Arbeit
  • nach Hause kommen und versuchen zu schlafen, geht aber nicht weil mein Vater das erste Mal in seinem Leben vor seinem PC sitzt. Also jetzt nicht wirklich aber nach 25 Jahren kann man ja mal eben alles vergessen *Zähneknirsch*
  • Rest des Tages Marvel Puzzle Quest (die “Ultron” Questreihe ist neu gestartet!), Fallout Shelter und Real Racing 3 spielen. In Hearthstone hole ich mir nur die Tagesquest ab da ich gestern dooferweise zwei Quests beenden musste
  • erfolgreich zwei Preisvorschlge auf eBay verhandeln und so zwei Modelleisenbahn-Teile für’n Fuffi an den Mann bringen. 50 Euro in der Tasche sind besser als Sachen im Schrank, die ich nicht benutze, trotzdem ärgerlich dass ich fast 100 Euro ausgegeben habe. Die eBay-Gebühren sind halt neulich wieder gestiegen, jetzt Preis+Versand*0,1 anstatt vorher Preis*0,1, was die Gebühren je nach Kaufpreis auf bis zu 60% anhebt. Man kann nicht als Brief verschicken, wenn es ein Einzelstück ist (weil man selbst als Versender für das Ankommen verantwortlich ist), ein Paket für 2kg kostet 5 Euro und wenn ich einen Gegenstand für 1 Euro verkaufe sind das demnach 60 Cent Gebühren auf einen Endpreis von 6 Euro. Bei 100 Euro Kaufpreis inkl. Versand wären es immer noch 10 Euro auf 95 Euro Einnahmen
  • (Stand-Up-Comedy Specials auf) Netflix USA gucken
    • American – The Bill Hicks Story – 5/5 – unglaublich gute Doku über einen herausragenden Comedian, der viel zu früh mit 32 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs verstorben ist
    • Harmontown – 4/5 – Dan Harmon wird von seinen Fans überschätzt. Punkt. Trotzdem eine tolle Doku über einen netten Podcast. Wie beim Podcast selbst aber geht einem das ewige “gerappe” von Harmon irgendwann komplett auf die Eier. In regelmäßigen Einzeldosen von einer Stunde Länge geht der Mann aber wie Sarah Silverman bei ihrer Comedy Central Sendung “The Sarah Silverman Program” so richtig festgestellt hat: Harmon ist ein Megalomaniker, der meint er hätte die Weisheit mit Löffeln gefressen was seine Scripte angeht
    • Patton Oswalt:‘Tragedy Plus Comedy Equals Time – 4/5 – gut, aber nicht hervorragend

  • 7:15 Uhr aufstehen, anziehen, zur Arbeit fahren
  • ich wollte extra nen anderen Weg fahren weil die B68 immer so voll ist – zack ist der OWD voll und ich brauche ne halbe Stunde, um auf die B68 zu kommen – und die ist ausnahmsweise mal komplett frei. Komme also ne halbe Stunde zu spät, weil ich früher da sein wollte
  • normal viel Arbeit
  • den ganzen Tag Cities: Skylines spielen bis morgens um 1 wie gestern. Hoher Wuselfaktor, das bessere Sim City. Leider keine Spielziele, keine wirklich herausfordernden Karten, und die Bedienung ist ziemlich frustrierend bisweilen. Man kämpft die ganze Zeit damit, Sachen auszuprobieren. Kreisverkehre bekomme ich z.B. nicht als Kreuz hin, sie ordnen sich immer als x an. Die Freischaltung von Spezialgebäuden hängt von komischen “Erfolgen” ab wie “20% Gesundheit aller Einwohner” – wofür man (wie ich ergoogelt habe) die Abwasserentsorgung vor der Frischwasserzufuhr im Fluss bauen muss, damit alle Brechdurchfall (Cholera, Malaria, Typhus, whatever) bekommen. Ich hoffe mal dass die Gebäude dann für immer freigeschaltet sind, den Käse mach ich nicht auf jeder Karte neu. Nach einem Tag Spielen ist es, wie bei Buzz Aldrin, durch die Bugs und schnell ausgelotete Features, ebenso auch wie Cities in Motion, irgendwie langweilig
  • wie gesagt 1:30 Uhr ins Bett