• 7 Uhr zum Wecker kriechen, ausstellen, bis 7:20 Uhr weiter vor mich hin vegetieren, dann aufrappeln, Zähne putzen, anziehen, zur Arbeit schleichen
  • mittelviel Arbeit
  • auf den Paketboten mit dem neuen PC warten…
  • Ergebnis von den Experimenten gestern mit dem Camera Connection Kit: das Mikro, das ich mir gekauft habe, funktioniert damit. In Garage Band ein paar Aufnahmen mit dem iPad gemacht, was ganz nett ist in Anbetracht der Tatsache, dass der Laptop hier mit Core 2 Duo T7500 durchgängig den Lüfter laufen hat. Das Mikro ist sehr empfindlich, eigentlich ziemlich toll, aber es fängt natürlich ALLES ein, inklusive der Mausklicks. Der Plan ist jetzt, eventuell ein Tragic Macpad zu besorgen oder Ähnliches, um damit während Podcast-Aufnahmen die Maus zu bewegen und zusätzliche Nachbearbeitung wegen Mausklicks zu vermeiden
  • der 64GB USB 3.0 Stick von SanDisk funktioniert NICHT am CCK, weil er zu viel Strom frisst (eingebaute Aktivitäts-LED), der Corsair 16GB von anno tuck schon. Dessen Schreibrate ist mit 5MB pro Sekunde natürlich mehr als suboptimal, um Videos aufs iPad zu schaufeln. Damit diese überhaupt auf dem iPad importiert werden können (in die Photos-App!) müssen die Videos (oder Fotos) im Ordner DCIM auf dem Stick liegen und eine 8+3 Namenskonvention erfüllen (z.B. GWS06E14.mp4). In der Photos-App geht das Vorspulen ganz gut, ist also alles in Allem eine gute Lösung, um weiter 16GB Videos mit auf Reisen zu nehmen – ist aber jetzt eigentlich nicht wirklich nötig da jetzt alle Spiele vom iPad Air 2 runter sind und selbst mit 10GB Overcast-Podcasts noch 30GB freier Platz vorhanden ist. Und über USB/Lightning und iTunes befüllt sich das Gerät insgesamt schneller.
  • gegen 17 Uhr den neuen PC in Empfang nehmen
  • mit der Kopier-Orgie beginnen. Alte Daten auf neue Partitionen, neue Partitionen vergrößern/verkleinern, 16GB RAM einbauen, die Grafikkarte aus dem kaputten Rechner einbauen, Software installieren und dann feststellen, dass das Klonen mal wieder nicht funktioniert bis man sich daran erinnert – genau – die neue SSD ist mit MBR formatiert, die alte mit GPT und deshalb kann das nicht gehen. Den Scheiß mach ich dann aber morgen es ist 2 Uhr früh und ich muss pennen
  • “Nightly Show” gucken (fünf Folgen der letzten drei Wochen)

  • 7 Uhr aufstehen
  • 7 Uhr 5 am Wecker ankommen und ihn ausstellen 
  • Zähne putzen. Das erste Mal in meinem Leben ein Glas verwenden anstatt mich runter zum Kran zu bücken
  • für den Klogang gilt das Gleiche… nein nicht in ein Glas aber ich setze mich das erste Mal in meinem Leben nicht hin aus Angst, dass ich nicht mehr hoch komme… FML
  • pünktlich um 8 Uhr bei der Arbeit sein und einen Schulfreund treffen den ich Donnerstag besucht habe, nachdem wir uns trotz gleichem Arbeitgeber bestimmt acht Monate nicht gesehen habe. Was lernen wir daraus? Gar nichts. Wär ich früher aufgestanden die letzten acht Monate, hätte ich ihn sicherlich getroffen. Hat Vorteile wenn man weiß dass man wegen Rückenschmerzen ewig braucht früher losfährt
  • das iPad Lightning Camera Connection Kit aus dem Postfach fischen – toll, war ja klar dass Amazon das wieder als Brief verschickt hat – hätte am Samstag im Briefkasten sein können aber nein die Post sortiert es ins Postfach. Hätt ich das Ding gehabt hätte ich mir die Installation von iTunes sparen können. Glaub ich. Erstmal testen ob das mit den MP4 auf USB-Stick kopieren auch geht
  • nachdem hoh.de/getgoods.de die Lieferung des Pentium G645 versaut hat (einfach storniert ihrerseits) hat mir Jacob Elektronik dann doch nach vier Tagen mitgeteilt, dass die Ware jetzt verschickt ist
  • zehn Minuten später kommt die Mail, dass mein neuer PC ebenfalls unterwegs ist. Hat dann wirklich ne ganze Woche gedauert, bis das Ding fertig war
  • Videos auf’s iPad kopieren und den Nachmittag im Bett verbringen wegen Rücken und dabei das Camera Connection Kit ausprobieren
  • um 17 Uhr klingelt UPS an der Tür, 30 Minuten nachdem ich von Jacob Elektronik eine Versand-Mitteilung bekomme
  • ich baue den Pentium G645 in den Alienware X51 ein (mit Wärmeleitpaste). Der Kühler will nicht richtig drauf. Einschalten. Kein Mucks. Ausschalten. Wieder einschalten. Piepen. Wieder aus. Kühler abbauen – CPU ist auf dem CPU-Sockel festgebacken
  • 70 Euro in den Wind und der X51 ist jetzt definitiv im Arsch  FML
  • bis 1 Uhr Twitter lesen und “Brooklyn Nine Nine” sowie “The Good Wife” gucken (jeweils die letzten zwei Folgen)