Ja ich hab’s jetzt auch gesehen. Eigentlich schade, denn ich finde das Astoria hat sich das Alleinstellungsmerkmal als Kino für Originalversionen verdient.

Jetzt läuft also The Dark Knight jeden Tag um 19:45 Uhr im Cinestar. Für 7 Euro. Plus 1 Euro Loge. Plus 1 Euro wegen Ãœberlänge.

Im IMAX in Berlin hab ich diesen Preis ja noch verstanden aber für Kino 1 (!) im Cinestar Bielefeld sind das Äquivalent von 18 Mark für eine Vorstellung am Abend ein mittelschwerer Witz. Für den Preis bekommt man inzwischen fast jede DVD, die nicht gerade rausgekommen ist und für den Preis von 2 Kinokarten gibt’s ne BluRay-Version des Films – ca. 3 bis 6 Monate nach dem Kino-Release.

Und mal ganz ehrlich: IMAX war der Hammer aber die 6 Minuten HD-DVD-Material auf der Batman Begins HD-DVD sahen auf meinem 24 Zoll 1080p-Monitor sowas von gestochen scharf und super aus, dass mich im Prinzip nur noch der bessere Sound ins Kino treiben würde.

Ich verstehe ehrlich gesagt die Preispolitik der Kinos nicht. Wer kann sich sowas noch leisten? Da kommt am Ende irgendwas mit 30 Euro für das erste Date zusammen nur für’s Kino. Mit Essen gehen landet man dann schnell bei 80.

Ist Daten jetzt bald nur noch was für Besserverdienende?

Wer versucht, iPhone Applikationen zu installieren, und dabei auf die Fehlermeldung “0xE800002E” stößt, dem sei hiermit eine Lösung empfohlen:

iTunes starten. Programme auswählen. Die Programm, das den Fehler verursachen, löschen (“In den Papierkorb verschieben”). Sync starten. Ablehnen (Programme werden auf dem iPhone gelöscht). Programm neu aus dem iTunes-Store installieren. Syncen. Fertig.

Im Endeffekt handelt es sich wohl um einen Fall von “Ich kann leider die alte Programmversion auf dem iPhone nicht löschen und breche mit einem allgemeinen Fehler ab bevor ich was kaputt mache” durch iTunes, und der Vorgang oben ist nichts Weiteres als Deinstallieren und neu installieren.

Nur ist das bei Apple ja alles so “einfach” geregelt, dass man bisweilen für so einen Vorgang eine Anleitung vom Fachmann braucht *Augenverdreh*

Ich setz ja gerne immer noch einen drauf…

Dadurch, dass [(The Dark Knight)] in Deutschland so ziemlich als letztes auf der ganzen Welt anläuft, konnte ich mir knappe 4 Wochen lang genau überlegen, wo und wie ich den Film den genau sehen wollte. Auch weil der Film zu einem wahren Abstimm-Kampf auf IMDb geführt hat, und als Nebeneffekt durch die vielen Einser-Stimmen der Batman-Fanatiker für die “Der Pate” Filme ganz nebenbei [(Die Verurteilten)] nunmehr vor [(Der Pate)] auf Platz 1 ist und TDK auf Platz 3, weil man so schön darüber diskutieren kann, ob Heath Ledger für die Darstellung des Joker jetzt posthum einen Oscar bekommen soll etc. pp., wühlt man sich so ziemlich durch jeden Aspekt des Films auf den jeweiligen Bewertungs- und Kritikseiten durch.

Dabei stellt man irgendwann fest, dass der neue Einspielrekord am ersten Wochenende jemals für einen Film durch TDK in über 4000 Kinos zustande gekommen ist – und dazu noch in über 600 IMAX-Kinos in den USA.

Wenn man dann noch die ersten 6 Minuten des Films in Full-HD 1080p von der HD-DVD von [(Batman Begins)] gesehen hat, welche bombastischen Sound liefert und eben jene Bankraub-Sequenz komplett enthält, und heraus bekommt, dass der Film mit IMAX-Kameras gedreht wurde… dann möchte man dann auch dieses bestmögliche Kinoerlebnis genießen…

Wo also gibt es IMAX-Kinos in Deutschland? http://www.imax-kinos.de hilft hier schnell weiter. Ergebnis: es gibt noch 6 (in Worten: SECHS) IMAX-Kinos in Deutschland. Verglichen mit den 600 in den USA irgendwie ein Witz. Davon zeigen lediglich das in Nürnberg und das in Berlin überhaupt “normale” Filme, die restlichen lediglich die normalen 3D-Tier- und Weltraumfilmchen.

Und da wir Bekannte in Berlin haben (auf deren Hochzeit wir vor ziemlich genau einem Jahr nicht gehen konnten) waren Christoph und ich gestern per Schönes-Wochenende-Ticket (welches verdammt nochmal nur EINEN Tag gilt, sprich Samstag 0:00 Uhr bis Sonntag 3:00 Uhr für 35 Euro und dann für Sonntag den gleichen Spaß nochmal für die Rückreise inklusive Namen eintragen auf dem Wisch – und im Herbst wird das Ding nochmal 5 Euro teurer!) in Berlin.

7 Stunden hinfahrt (3 Mal umsteigen) 7 Stunden Rückfahrt (4 Mal umsteigen) mit der Bimmelbahn.

Der Film war geil. Hab ich ja schon vor einiger Zeit hier erzählt. Im Cinestar Imax im SonyCenter am Potsdamer Platz. Bombensound. 30 mal 20 Meter Leinwand. 25.000 Watt Sound – man achte auf das metallische Sirren jedes Mal, wenn der Joker in Aktion tritt – einfach nervenaufreibend. Und göttlich.

Alle Außenaufnahmen waren Vollbild, sprich mit der IMAX aufgenommen, die Studioszenen hatten oben und unten einen schwarzen Rand (wohl auch wegen des Bühnenbildes). Die Laufzeit vergeht wie im Flug. Man ist nicht mehr ganz so geschockt wie beim ersten Mal ansehen und dass der Ton auf deutsch war ist natürlich auch ein gewisser Nachteil (Heath Ledger kommt dann nicht ganz so extrem genial rüber) aber wenn knapp zweieinhalb Stunden Kino wie im Flug vergehen und man einfach nur gebannt vor der Leinwand sitzt, dann weiß man ganz genau, dass dieser Film der neue Starship Troopers für Männer ist. Das Titanic für Menschen mit XY-Chromosomen.

Ich kann den Film einfach gar nicht in noch höheren Tönen loben.

Meine Wertung: 10/10

1 stern1 stern1 stern1 stern1 stern1 stern1 stern1 stern1 stern1 stern

Mit SternchenSternchen. Und Fleißkarte.

Weitere Bewertungen:

IMDb: 9,1/10
Rotten Tomatoes: 94% certified fresh
Metacritic: 9,0/10

Wenn der Film nicht auf HD-DVD erscheint, werd ich mir für den Film wohl nen BD-Player kaufen müssen, das ist der einzige Wermutstropfen :-/

Was jetzt nur noch fehlt ist, dass die Programmmacher im Astoria sich dazu bequemen, den Film im Originalton zu zeigen. Dann ist das nächste Ticket schon gebucht. Wobei die Ãœbersetzungen wirklich gut gewesen sind ins Deutsche. Endlich mal wieder keine Dilettanten am Werk was das angeht.

So ich hau mich jetzt in die Falle. Hab zwar auf der Rückfahrt geschlafen aber wir waren knappe 24 Stunden unterwegs :-)