• 9 Uhr aufstehen – für Marvel Puzzle Quest
  • Wochenende Tag 1 😌
  • Spiele des Tages
    • Marvel Puzzle Quest ☑ – heute keine “Big Enchilada” denn es ist Vision-Tag. Statt dessen alle 8 Stunden “Iso-8 Bruderschaft”. Tag 1 bin ich unter die Top 50 gekommen und habe 50 Gold bekommen…
    • Hearthstone ☑  – 13 Runden Hexenmeister (“Zoo Tycoon”) – 3 Siege. Ok Herr Tycoon Du bist raus. 8 Runden Paladin “Cancer Crusher”. 2 Siege. Vergiss es. 1 Runde “Murkadin”. Nee. Trotz Sieg. 8 Runden “Holy 4000” mit meinem [Foe Reaper 4000]. Es stand dran dass das Deck ein Update bekommen hat. Hat es nicht. 4 Siege 4 Niederlagen. Also insgesamt 30 Spiele und nur 10 Siege. Scheiß Tag. Hätte mal lieber mein Fahrtenbuch machen sollen. Aber Sucht geht vor…
  • Podcasts des Tages
    • nix
  • Fernsehen
    • Rugby Union Weltmeisterschaft. Ich wette auf England. Lege bei Rückstand England nochmal nach. Und die Australier machen die Engländer nass und kicken sie aus dem Turnier
    • Gladbach gewinnt gegen Wolfsburg – ok hab ich nicht wirklich geguckt nur auf Wolfsburg gewettet und damit verloren
  • gelesene Artikel
    • nix

  • 7:45 Uhr aufstehen, anziehen, duschen, rasieren, Zähne putzen
  • Arbeit – ne ganz schöne Menge dafür dass ich nur die Sachen von Freitag hatte
  • Mittagsschlaf
  • Spiele des Tages
    • Marvel Puzzle Quest ☑ – Deadpool Tagesquest und Hulk PvP – der Ultron-Event beginnt um 14 Uhr über 7 Tage. Wie erwartet bockschwer wie immer bei diesen dreiteiligen Quests die horizontal aufeinander aufbauende Missionen haben mit jeweils nach unten abgehenden Ästen. Die Preise im ersten Teil sind popelig, dazu kommt noch dass der erste Ast Quicksilver voraussetzt, den ich nicht habe. Gibt’s bei Hulk zu gewinnen… mal sehen was noch wird diese Woche.
    • Farming Simulator 2015 ☑ – ich finde nen netten Channel auf YouTube, der die für viele viele VIEL ZU VIELE Mods benötigte Bedienungsanleitung nachliefert. Tolle Sache, das und endlich eine Begründung dafür, warum es “Let’s Play” Videos auf YouTube gibt und diese erfolgreich sind. Ok diese hier weniger aber es geht ja auch um ein Spiel, das durch Mods verbessert wird. Einen Baukasten, bei dem die Leute Zeit genug haben für das Bauen der Inhalte, aber nicht genug Zeit, um eine ordentliche Installations- und Bedienungsanleitung zu schreiben. Statt dessen beantworten sie in den Kommentaren unter den Mods hundertmal die gleichen Fragen der Leute, die so oder so zu faul wären, eine Bedienungsanleitung zu lesen. Ein Teufelskreis 😄 Wie auch immer ich installiere mir eine neue Karte – Porta Westfalica, mit Mods die ich die letzten Tage heruntergeladen habe. Der Grund ist einfach – die von mir durch Pflügen erweiterten Felder auf Bjornholm sorgen dafür, dass die Erweiterung “CoursePlay” reproduzierbar abstürzt. Höchstw. weil sie die Feldergrenzen nicht ordentlich ermitteln kann. Ich hab damit aber an sich kein Problem, denn wenn ich CoursePlay auf Porta Westfalica ordentlich verwenden kann, werden Felder in Zukunft von den Maschinen vollautomatisch geerntet und ich kann mich um andere Dinge kümmern
    • Real Racing 3 ☑ –  Tag 7 NASCAR ist puppieinfach weil ich mittlerweile die Bots so verblödet habe dass ich in der dann freigeschalteten Stewart-Haas Racing Serie im Ausdauer-Modus lediglich 3,7 km schaffen muss. Lächerlich. Natürlich beginne ich sofort Tag 1 für das nächste NASCAR Auto
    • Hearthstone ☑ – neue Quest war 3 Siege Krieger für 50 Gold, hab ich weggeklickt. Übrig ist 5 Siege Hexenmeister/Schamane für 60 und ne 40er für 40 Zaubersprüche. Nach 24 Uhr gibt’s noch ne 40er die ich gegen ne 60er 5 Siege Jäger/Magier tausche. Nice.
  • Podcasts des Tages
    • Fresh Air: Pixar Director Pete Docter On ‘Inside Out’ / Comedian Kumail Nanjiani – sehr gehaltvoll. Ich sollte mehr Fresh Air hören. Gegen dieses Vollkornbrot sind die ganzen Tech- und Comedy-Podcasts (abgesehen von Doug Loves Movies) Weißbrot mit leeren Kalorien
    • Fresh Air: Judd Apatow – der x-te Podcast mit Judd Apatow, in dem er wieder über “Trainwreck” spricht und sein Buch “Sick in the Head” und trotzdem schafft Fresh Air es, dem Ganzen den ganz eigenen Dreh zu geben
  • Fernsehen
    • Fußball-Quali Deutschland gegen Schottland. 0:1 für uns durch Müller, 1:1, 1:2 durch Müller, 2:2 und dann nach der Pause 2:3 durch Gündogan. Erstes Spiel das ich fast komplett sehe auf RTL und feststelle, dass die Perversität der Werbung auf Sky mittlerweile der Menge Werbung auf RTL in Nichts nachsteht. Es macht extrem sauer
    • aus irgendwelchen Gründen bleibe ich bis Nachts um 3 Uhr wach (ok ok es lag am Mittagsschlaf) und gucke irgendwann Tennis, Andy Murray gegen einen Südafrikaner (Kevin Anderson). Ich setze bei 2:0 Satzführung Anderson bei Quote 1.4 mal eben 5 Euro auf Anderson. Und dann geht das Gezitter los weil Murray aufdreht. Es folgen zwei Tiebreaks, den ersten gewinnt Murray mit 7:3 oder so und den zweiten Anderson mit 7:0. Zwischendrin gingen die Quoten für einen Sieg Andersons auf über 2.0 hoch. Geiles Spiel, bei dem ich mehr hätte gewinnen können wenn ich etwas gewartet hätte. So bleiben mir etwas weniger als 2 Euro Gewinn. Aber Kleinvieh mach tauch mist – ich bin jetzt bei 67 Euro, die ich aus 10 Euro gemacht habe. Netto-Gewinn 37 Euro (weil ich vorher 20 verspielt hatte). Man könnte also plakativ sagen ich habe meinen Einsatz ver-siebenfacht… in einem Zeitraum von mehreren Monaten 😀
  • gelesene Artikel

  • ich bin dann doch eingeschlafen um 0:00 Uhr und habe verpasst, wie die USA mit 5:2 gegen Japan gewonnen haben. Gegen 2:20 oder so war ich kurz wach und hab die 4:1 Führung gesehen in der Halbzeit, das hat mir gereicht. Damit bin ich weitere 1,40 Euro reicher und habe insgesamt in den letzten vier Wochen aus 10 Euro bei der Frauen-WM und der Copa 42,53 Euro gemacht. Nachdem ich vorher 20 Euro verloren hatte sind also jetzt 12,53 Euro Netto-Gewinn dieses Jahr übrig geblieben. Nicht so prall aber wie gesagt: vor vier Wochen war ich 20 Euro in den Miesen und hab dann noch einmal 10 reingebuttert. Keine gute Geschichte für alle Spielsüchtigen ;-) Aber wenn ich nach den Geschichten gehe, die z.B. Greg Proops erzählt über seinen Vater, der ständig Haus und Hof verwettet hat, geht es Spielsüchtigen eh nicht um das Gewinnen sondern den Kick, Geld im Rennen zu haben. Das ist bei mir Gott sei Dank nicht so
  • nachdem ich dann um 5 Uhr und 6:30 Uhr wieder wach wurde, stehe ich um 7:15 Uhr auf, dusche, putze meine Zähne, und leg mich dann wieder hin weil ich noch nicht zur Arbeit muss
  • Arbeit (nicht so viel). Im Veterinäramt ist jemand schwanger und jemand Anderes hat Urlaub. Demnach bekomme ich manche Unterlagen erst morgen zurück.
  • einkaufen. Ich esse eine Portion Sushi aus dem Lidl (da wo die Mitarbeiter Zucker in den Arsch geblasen bekommen) ;-)
  • Mail aus Amerika bekommen. Hm. Ok also ich hab geschrieben, dass das alles so nicht weiter geht und als Antwort kommt “Das geht so alles nicht weiter”. Ach. Echt jetzt.
  • wahnsinnig rumkrampfen, nicht noch was zurück zu schreiben. Nicht das letzte Wort haben zu können ist nicht meine Stärke… mal sehen ob ich es durchhalte :-(
  • den Tag über Marvel Puzzle Quest, Fallout Shelter und Real Racing 3 spielen. Der Countach-Event ist gähnend langweilig und puppi-einfach. Beim MPQ schaffe ich durch Spielen alle 8 Stunden einen Platz unter den ersten 50. Fallout Shelter ruckelt weiterhin wie sau.
  • Rechnungen schreiben und verschicken
  • ein paar Runden Arena in Hearthstone
  • um 22 Uhr ins Bett weil ich müde bin. Zum Einschlafen noch ein Special von Doug Stanhope “Burning the Bridge to Nowhere” anfangen aber nicht zu Ende gucken

  • 7:15 Uhr aufstehen, Zähne putzen, duschen, anziehen… Rhabarber Rhabarber
  • normaler Arbeitstag
  • Friseur. Wie immer für meine tollen Haare gelobt werden.
  • Hearthstone. Hearthstone! HEARTHSTONE! 30 Runden! 24 Runden Arena, 4 Siege mit Paladin, 1 mit Priester, 3 mit Paladin, 4 mit Jäger (sowie jeweils 3 Niederlagen) und dann die Tagesquest mit 5 Siegen 1 Niederlage mit Handlock gewonnen – woohoohoo! 2000 Staub voll gemacht, [Alexstrasza] und [Force of Nature] gekauft.
  • nebenbei beim Warten auf die Züge des Gegners Real Racing 3 gespielt und einmal LeMans 10 Runden gefahren
  • Stuttgart – Dortmund gucken (2:3) – schreckliches Spiel. Also ganz lustig aber schrecklich was da die Abwehr beider Seiten macht. Kein Wunder dass diese Mannschaften so weit unten herumkrebsen. Schön für Dortmund aber bitter für Stuttgart, die jetzt dem Abstiegsmonster ins Gesicht blicken…
  • “Parks & Recreation” 7×10 und 7×11 gucken sowie “The Big Bang Theory” 8×15, die @midnight Folge vom 4.2. mit Jemaine Clement, Taika Waititi und Mike Phirman (sehr sehr lustig) sowie eine Hand voll “Daily Show” Folgen
  • im Auto während der Arbeit zwei Folgen “The BS Report” mit Bill Simmons gehört (wieder über Saturday Night Live, dieses Mal mit Seth Meyers) sowie zu Gast Katie Nolan ( @katienolan ) – eine super interessante Sport “Reporterin” die Sonntags in den USA auf Fox Sports eine neue Sendung macht (“Garbage Time”). Erstmal auf Twitter gefolgt.
  • am WordPress-Template rumgefummelt. Ich find es ist jetzt lesbarer (wenn auch kleinere Schrift)
  • nix gelesen
  • nix am Fahrtenbuch 2014 gemacht…
  • sehr viele Videos konvertiert und das ist auch der Grund für die letzten beiden Punkte. Rechner ist zu laut und die CPU voll ausgelastet – und es ist ne gute Ausrede, um mehr Hearthstone zu spielen. Außerdem hab ich ja noch 10,5 Monate Zeit, um mit dem Fahrtenbuch fertig zu werden. Vielleicht sollte ich das Finanzamt einfach bitten, mir eine Mahnung zu schicken, damit ich endlich anfange. Mal sehen, was ich am Wochenende mache… 
  • 0:00 Uhr ins Bett weil müde

Nächstes Liveblog am Freitag um 18:00 Deutschland gegen Kolumbien, nächsten Dienstag 11:30 evtl. ein Liveblog zu Deutschland gegen Frankreich um 11:30 Uhr und am Mittwoch 21.07. um 18:00 Uhr USA – Südkorea dann live direkt aus der Schüco Arena hier in Bielefeld. Dort ist es in der Aufzeichnung des Spiels von Brasilien gerade übrigens um Einiges leerer als in Bochum aber trotzdem dutzendfach netter weil ohne Vuvuzelas (maximal eine ab und an). Bis Freitag dann :-)

[13:29] Endstand Deutschland – Costa Rica 4:2 – tolles Spiel. Auftaktsieg. So kann’s weiter gehen, das macht Lust auf mehr. Hier in Bielefeld hat Nordkorea übrigens Brasilien mit 1:0 geschlagen. Revanche für Südafrika ;-)

[13:26] Vier Minuten Nachspielzeit. Wo die herkommen sollen möcht ich gerne wissen… zwei wären ok gewesen wegen des Elfmeters… wenn die Dame aus Nordkorea “eventuell” die ganzen Fouls die sie da jetzt oben drauf legt, auch gepfiffen hätte, dann wär’s logisch aber so… gewisser Dissens im Kopf…

[13:22] Die Deutschen schwimmen hinten jetzt derbe. Die Temperaturen scheinen ihren Tribut zu fordern, viel träge Beine und vielleicht auch mangelnde Konzentration. Der Ball wird notdürftig hinten raus gepölt aber Gott sei Dank ist das Mittelfeld noch etwas frischer und schafft es, den Ball vorne zu halten, auch weil sich die Abwehr aus Costa Rica ebenfalls nicht besser tut als die der Deutschen. 2 Minuten noch.

[13:18] Habe ein paar Wechsel von Costa Rica verschlafen (einer war in der Halbzeit, der andere in der 61. Minute). Letzter Wechsel jetzt für das Team von Trainer Randal Chacon. Moreira für Aguilar. Sechs Minuten noch plus Nachspielzeit.

[13:07] Inka Wesely für Svenja Huth. Abwehr für Angriff. Maren Meinert versucht, den Sieg ins Ziel zu bringen. In Zeiten von Jabulani wird selbst ein solch normaler Vorgang fast schon diskutabel bei den guten Schüssen, die die Deutschen in den ersten 70 Minuten gebracht haben…

[13:05] Deutschland – Costa Rica 4:2 – Rot für Bianca Schmidt – Elfmeter. Und das beim Stand von 4:1. Am Trikot gezogen im 16er. Absolut überflüssig und wenn man’s genau nimmt mehr als dumm. Somit fehlt sie am Freitag gegen Kolumbien, was noch viel mehr schmerzt als das Tor jetzt durch K. Alvarado, 18 Minuten vor dem Ende. Jetzt wird’s nochmal spannend, unnötiger Weise. Alvarado schießt unhaltbar links halbhoch. So muss man Elfmeter schießen, Herr Podolski…

[12:59] Kim Kuhlig zieht aus 20 Metern ab an den linken unteren Pfosten – aber leider außen. Meine Fresse macht das Spaß. Vor allen Dingen ist es ordentlicher Fußball. Dribblings, Pässe, Fouls. Insgesamt enorme Technik bei beiden Mannschaften. Wenn ich das mit dem Gehampel der damals noch konditionell wirklich schlechten Damen-Nationalmannschaften vergleiche so rund um die WMs der Herren in den USA und Frankreich oder der Pokal-Endspiele jedes Jahr in Berlin. Ich schwärme ja schon seit Jahren von der deutschen Frauen-Nationalmannschaft, wie viel sich da getan hat und habe mir die 6 Karten für die Spiele in Bielefeld quasi auf gut Glück gekauft aber wenn man das hier so sieht freu ich mich richtig auf nächste Woche und hoffentlich auch auf mindestens zwei Spiele der Deutschen in Bielefeld. Wenn die Deutschen nur zweite in ihrer Gruppe werden sogar drei (dann spielen sie auch das Viertelfinale in Bielefeld)

[12:57] Jessica Wich für Turid Knaak. Meinert setzt auf weiteren Angriff und tauscht vorne aus.

[12:52] Deutschland – Costa Rica 4:1 – Wahnsinsstor aus gut 20 Metern. Gefühlte dreißig Spielerinnen im Strafraum von Costa Rica, Schuß aus 30 Metern der Deutschen, Kopfballabwehr nach links, Marina Hegering nimmt sich den Ball, geht an zwei Abwehrspielerinnen parallel zum Sechzehner vorbei und zieht wie Philip Lahm Anno 2006 im Eröffnungsspiel ab, nur dass der Ball nicht hoch sondern flach rechts an den Pfosten geht und ins Tor trudelt. Keinche Chance für die Keeperin. Herrlicher Schuß. Von sowas hätte man vor 20 Jahren nicht träumen können. Was auch auffällt ist die Anzahl der Kameras im Stadion, mindestens drei Stück. Vor besagten 20 Jahren gab’s so viele Kameras in der Bundesliga der Herren, heute gibt’s das live und in Farbe in 16:9 für die U20 der Frauen. Das macht richtig richtig Spaß und ist mindestens so ansehnlich wie jedes Spiel der Nordkoreaner bei der WM in Südafrika. Apropos: die U20 Frauen aus Nordkorea spielen hier in Bielefeld gerade gegen Brasilien und führen mit 1:0. Später am Nachmittag gibt’s hier in der Leineweberstadt noch Schweden gegen Neuseeland. Dann doch lieber Deutschland im Fernsehen :-)

[12:51] Die Mädels aus Costa Rica reagieren zunehmend genervter. Bereits die vierte Gelbe Karte.

[12:49] Kaum red ich von Lethargie schießt Alexandra Popp das Tor. Einwurf auf den 16er an der Torauslinie auf der rechten Seite, Pass zurück in den 16er, fünf Damen aus der Karibit schauen dem Ball hinterher als hätten sie Freitickets für 1A Zuschauerplätze bekommen, Popp zieht ab aus ca. 12 Metern. Schön. Quasi aus dem Nichts. Gerne mehr davon :-D

[12:47] Fahriger Beginn in die zweite Halbzeit… viele Fehlpässe, die deutschen sind unkonzentriert.

[12:25] Halbzeit Deutschland – Costa Rica 2:1 – die Deutschen waren klar die bessere Mannschaft, hätten sicherlich drei oder vier Tore schießen können, fangen sich aber das psychologisch sehr schlechte Tor kurz vor der Pause. Das Stadion ist durch den frühen Termin und die Tatsache, dass noch keine Schulferien sind, natürlich proppevoll, das Gequieke hält sich aber in Grenzen. Nicht ansatzweise so extrem wie damals 2002 in Japan und Südkorea oder einem Spiel der deutschen Frauen-Nationalmannschaft das ich vor gut 20 Jahren auf der Bielefelder Alm mit vielen anwesenden Schülern sehen konnte.

Was man früher als Schlimm angesehen hätte ist in Anbetracht von wohl höchstens fünf Vuvuzelas die es benötigen würde, um ALLE anwesenden Schüler zu übertönen, fast schon angenehm.

Die Deutschen spielen erfrischend gut. Es ist einfach irre, wie weit der Frauenfußball in den letzten 10 Jahren gekommen ist. Hoffen wir, dass Maren Meinert, Trainerin der U20, es hinbekommt, die Mannschaft für die zweite Hälfte richtig einzustellen. Ich hab Karten bis zum Finale, ich will die Mädels in Bielefeld sehen! :-)

[12:19] Deutschland – Costa Rica 2:1 – Costa Rica ist in den letzten fünf Minuten etwas stärker geworden und prompt fällt das Tor. Eventuell waren die Deutschen schon mit dem Kopf in der Kabine. Im Prinzip ein Big Point für die Costa Ricanerinnen so kurz vor der Pause noch den Anschluss zu erzielen. Freistoß von der linken Seite knapp außerhalb des Sechzehners, auf Höhe des Fünfmeterraums getreten und per Kopf von Venegas ins rechte obere Eck verwandelt. Schade.

[12:10] größter Erfolg der Deutschen U20er Frauen bei einer WM war 2008 der dritte Platz. Da muss dieses Jahr mehr gehen ;-)

[12:55] Stefanie Mirlach für Tabea Kemme. Letztere scheidet verletzt aus.

[11:51] Deutschland – Costa Rica 2:0 – Die Deutschen sind klar überlegen. Schöne Hereingabe von der rechten Seite durch Bianca Schmidt die zwei Costa Ricanerinnen stehen lässt, Pass in die Mitte auf den Elfmeterpunkt von wo Alexandra Popp abzieht. Wunderschönes Tor!

[11:40] Der Kaiser ist anwesend in Bochum. Nebenbei bemerkt der Kommentator, dass viele Spieler der Herren-Nationalmannschaft wie Bastian Schweinsteiger den deutschen U20 Frauen viel Erfolg gewünscht haben. Mehr noch, dass sie sich wünschen, dass Deutschland das schafft, was die Herren nicht hinbekommen haben (mit dem typischen “Zwinkern” in der Stimme)

[11:37] Deutschland – Costa Rica 1:0 – Deutschland geht mit 1:0 in Führung durch Svenja Huth! (sorry war grad am tippen, Entstehung wird später nachgereicht)

===

Heute gibt’s das erste Spiel der deutschen Frauen bei der U20 WM. Austragungsort ist Bochum, neben Augsburg, Dresden und Bielefeld einer der vier Austragungsort. Hier findet auch eines der beiden anderen Halbfinals statt.

Viele der deutschen Spielerinnen werden wir höchstwahrscheinlich im nächsten Jahr (falls sie gesund bleiben) bei der “großen” WM der Frauen sehen können. Deutschland ist dann erneut Austragungsland und Ziel ist der WM-Sieg. Vier Spielerinnen sind von Bundestrainerin Silvia Neid für diese WM der U20 Juniorinnen freigegeben, darunter Kim Kulig und Bianca Schmidt,

Bin ein wenig spät dran, hier die Aufstellungen der beiden Mannschaften:

Deutschland

Schult – Kemme, Priessen, Gessat, Schmidt – Hegering, Arnold, Knaak, Kulig – Popp, Huth (4-4-2)

Costa Rica

Tapia – Campos, Cruz, Venegas, Alvarado, C. Rodruigez, V. Rodruigez, Y. Rodruigez, Aguilar, Sanchez, Quiros