• 9:45 Uhr aufstehen. Genau wie Silvester geht mir der heutige Valentinstag komplett am Arsch vorbei, von “Karneval” diese Woche ganz zu schweigen. Weihnachten und Ostern sind christliche Hochfeiertage und werden deshalb für Familien-Zusammenkünfte genutzt und sind damit meiner Ansicht nach wichtig, weil dann ALLE zusammen kommen. Alle anderen Tage die nicht Geburtstage sind, kann man meinem Gefühl nach gerne und mit Freuden komplett in die Tonne kloppen, da sie nur dafür da sind, um Ausreden zu finden, damit man sich erst volllaufen lassen kann, um danach Weiber anzubaggern, rumzumachen, und am nächsten Tag so tun zu können, als ob wegen des Alkohols alles ja ganz schrecklich war.
    Mein Problem dabei: egal wie viel ich saufe, ich bin immer noch rational. Von daher denke ich die ganze Zeit an den Morgen danach. Man könnte jetzt sagen, dass ich eine Spaßbremse bin. Oder man könnte sagen, dass ich auf ECHTE Gefühle wert lege und nicht alkohol-induziertes Kasperletheater.
  • Andererseits war 2008/2009 ganz nett. Fünf Mal die Woche mit Freunden in die Disco und am Ende als Fahrer der ganzen besoffenen Baggage mit angetrunkenen Mädels rumknutschen. Aber irgendwann hat man von der Knutscherei auch die Schnauze voll und will “was Echtes”. Ironie an der Geschichte? Andere Leute vögeln anstatt zu knutschen. Nein Danke.
  • Großartiges POTUS Cybertech-Interview von Kara Swisher (Re/Code) mit Barack Obama gucken
  • The Late Late Show mit Adam Pally und Ben Schwartz auf YouTube gucken. Meine Güte ich hab mich scheckig gelacht
  • Neulich als Podcast gehört, aber auch auf YouTube: Comedian Joe Rogan hat Brian Cox zu Gast (Professor of Particle Physics in the School of Physics and Astronomy at the University of Manchester in the UK).
    Wahnsinnig interessante Diskussion eines Halbwissenden (und geben wir’s doch zu, wir sind alle Halbwissende) mit einem jungen Professor der Physik über den Weltraum, das Universum, den Bing Bang und den Sinn und Ursprung des Lebens, sprich Evolution.
  • zwei Jahre altes Interview von Bill Simmons (Grantland) mit Louis C.K, ebenfalls auf YouTube ansehen. Ebenfalls super.
  • Real Time with Bill Maher von gestern gucken. Ging so.
  • Episodes S03E06 – ging auch grad mal so. Wenig witzig.
  • Wieder Mal viel zu viel Twitter lesen
  • 10 Runden Hearthstone, 4 gewonnen 6 verloren. Mein Miracle Mage hat keinen Dr. Boom und keine Silvanas, das nervt.
  • Windows-Neustart des Monats machen für die Updates, und weil PowerDVD 12 keine BluRays mehr abspielen wollte.
  • PowerDVD Ultra 14 für 40 Euro kaufen. Für zum BluRays gucken. Crack wäre natürlich auch gegangen aber 40 Euro sind jetzt nicht die Welt. Andere Dinge hab ich mir auch gekauft
  • Beim Rippen einer Bluray 400 Galerie-Bilder finden, die so nicht im Menü verlinkt waren sowie 5 Animations-Videos (Easter-Eggs?) *slowclap*
  • einen ganzen Monat Fahrtenbuch geschafft… Yaaaay! 
  • Rückenübungen
  • zwei Folgen “Daily Show” – nach knapp 30 übrig…
  • 0:00 Uhr ins Bett weil mir die Augen weh tun und überhaupt *gähn*
  • nix gelesen außer Webseiten
  • bis 1 Uhr Parks & Rec 7×08 und 7×09 sowie Archer 6×05 geguckt

Ihr kennt doch sicher alle unsere Nachbar-Galaxie Andromeda (auch M31 genannt)?

Man kann sie normalerweise an dunklen Orten (sprich Orten ohne viel Lichtverschmutzung) mit bloßem Auge sehen. Also als kleinen hellen Punkt.

So sieht sie etwas größer aus:
M31 gross
anklicken zum vergrössern

So und jetzt guckt Euch mal die Region an, die mit “D” markiert ist. Dieser Ausschnitt sieht so aus:
M31 Region D gross
anklicken zum vergrössern

Die hellen Sterne, die mit dem “Kreuz” durch (horizontal und vertikal) sind Teil der äußeren Region von M31. Ja ich konnte das auch erst nicht glauben. Das sind Sterne die Teil einer anderen Galaxie sind (!)

Die orangenen, kreisförmigen Gebilde sind andere Galaxien. Während M31 “lediglich” 3 Millionen Lichtjahre entfernt ist und schön hell weiß leuchtet, ist das Licht dieser kleinen Winzlinge seit MILLIARDEN Jahren unterwegs (und so orange durch die Rotverschiebung). So lange dass zum Zeitpunkt des Aussendens die Erde noch gar nicht da war.

Diese Bilder sind ein Beispiel für die enorme Auflösung von Hubble. Ehrlich gesagt kriege ich nen dicken Hals wenn ich mir vorstelle dass das James Webb Space Telescope den Kürzungen im US-Haushalt zum Opfer fallen soll

Quelle: Hubble Webseite