• 8:30 Uhr aufstehen, Zähne putzen, anziehen
  • Wochenende Tag 1 😄
  • Wäsche waschen – da ich jetzt fünf Jeans habe: fünf Jeans
  • Diät Tag 14 – 1369kcal – 0,2kg zugenommen – nachdem ich um 6 Uhr früh noch nen halben Liter Vita-Malz getrunken habe ist das Bild etwas verzerrt…
  • Handyfotos die auf den PC gesynct wurden sortieren. Eine nervige Arbeit
  • nach 24 Uhr: System-Partition und Daten-Partition auf externe 250GB SSD sichern. Es ist Backup-Sonntag! Morgen dann Eigene Dateien auf BluRay brennen
  • Spiele des Tages
    • Marvel Puzzle Quest ☑ – “Big Enchilada” #136 mit Black Panther (T’Challa) – “Thick as Thieves” Tag 1 – Platz unter den ersten 400. Eine heroische Karte. Gibt ein Cover Loki (Dark Reign) ⭐⭐s in grün. Storm (Mohawk) ⭐⭐⭐ auf Level 166. Morgen dann Champion. Dazu finde ich heraus dass man in der Tat mehr als eine Version eines Helden haben kann – habe einfach eines meiner Steve Rogers (Captain America) ⭐⭐ versucht einzusetzen und es ging. Direkt wieder verkauft (250 Iso-8 gab es dafür ja so oder so). Ein Mal hab ich ihn schon auf 13 Covern dazu lagen noch drei Stück rum. Sehr witzig. 144 ist Maxlevel für Tier 2 Helden – für den Rückverkauf von Storm (Classic) auf Level 133 würde ich derzeit wenn ich sie verkaufen würde 16400 Iso-8 und 100 Gold bekommen. Das bedeutet das ich ab jetzt und für alle Zeit nie wieder ein Cover verschwenden muss indem ich einfach wenn ein Champion auf Maxlevel angekommen ist das nächste Cover in einen neue gekauften freien Slot stecke und den Helden dann wieder zum Champion mache. Und sobald dann beide auf Maxlevel angekommen sind verkaufe ich den Zweiten und setze das nächste Cover in den freien Slot. ODER ich habe irgendwann ein Team mit 180 Helden und dominiere die Ranglisten weil ich keine Health-Packs mehr brauche. Jetzt verstehe ich auch wie es manche Leute schaffen in den Events so viele Punkte zu sammeln. Die haben so viele Helden und Slots gekauft dass sie quasi ohne Unterbrechung spielen können und irgendwann ZEIT der limitierende Faktor ist (!)
    • Hearthstone – wieder nur Tagesquest abgeholt
    • Real Racing 3 ☑ –  SUNOCO NASCAR-Event auf der Hauptseite weiter gespielt…
  • Podcasts des Tages
    • nix weil Wochenende
  • Fernsehen
    • Bosch – S02E02 bis S02E10 – die zweite Staffel ist eindeutig besser als die Erste. Nicht so konfus und geprägt von krampfigen Plot-Twists…
  • Artikel des Tages
    • The Thing About That Photo From the Trump Rally
    • lustiges Forum wo sich Rechtspfleger über einen landesweiten Betrugsversuch austauschen gefunden über Lawblog.de
    • Our creative, beautiful, unpredictable machines – AlphaGo geht im Best of 5 uneinholbar 3:0 in Führung. Die Go-Spieler scheint es zu freuen, die Menschen die die Maschine programmiert haben bekommen langsam ein ungutes Gefühl. Weil sie nicht nachvollziehen können, wie das Programm auf die Züge kommt 😳
    • Kein Zugang zum Rechtsreferendariat – Interview mit Rechtsanwalt Udo Vetter – quasi Berufsverbot für einen rechtsradikalen Jura-Studenten. Nice
    • Olivia Munn Takes Credit for Xmen Stunts – wenn man sich das Interview anguckt ist klar, dass Munn sagt sie hätte den EINEN Stund aus dem Trailer gemacht und dass sie der Meinung war sie müsse IN DER LAGE sein, ALLE Stunts durchzuführen – nicht dass sie alle Stunts wirklich auch gemacht hat die im Film sind. Wenn man es positiv sieht ist das eine intelligente Wortwahl um den Film besser zu promoten. Wenn man es negativ sieht hat sie gelogen. Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte denke ich. Der Witz ist aber dass dann irgendwelche Arschlöcher meinen sie müsste jetzt durch den Dreck gezogen werden weil sie “kein echter Nerd” sei. Was für ein Loser muss man sein um so etwas zu behaupten. Munn war jahrelang Moderatorin bei “Attack of the Show”. Selbst wenn man ihr absolut negativ gegenüber steht und denkt sie würde sich den ganzen Tag nur durchlügen und mit ihrem Körper Dinge verkaufen, für die sie sich in Wirklichkeit gar nicht interessiert, so ist sie doch eine extrem ehrgeizige Person die sich alles was sie im Leben erarbeitet hat mehr als verdient. Wäre sie ein Mann dann würden ihr alle in den Arsch kriechen ob der Sieger-Mentalität – aber wenn es eine Frau ist machen wir uns in die Hose weil Frauen gefälligst bescheiden und devot zu sein haben

  • 12 Uhr aufstehen, Zähne putzen… *gähn*
  • Wochenende Tag 1 😎
  • Spiele des Tages
    • Marvel Puzzle Quest ☑ – “Big Enchilada” mit Mystique (Raven Darkholme) ⭐⭐⭐ – 48. Mal yadda yadda yadda….
    • Hearthstone ☑ – 30 Runden – 17-13 – alles Highlander Pala. Von Rang 9 auf Rang 7…
  • Podcasts des Tages
    • nix
  • Fernsehen
    • “Skins” auf Netflix mit Nicholas Hoult (“About a Boy”, “Warm Bodies”, “Mad Max – Fury Road”, “X-Men – Days of Future Past”, “X-Men – First Class”) und Joe Dempsie (“Game of Thrones”) und Hannah Murray (ebenfalls “Game of Thrones”). Nach zwei Folgen interessieren mich nur noch alle Szenen mit Hannah Murray, die “Cassidy” in der Serie spielt. Warum sie so unerträglich interessant ist, weiß ich nicht, aber ich ertrage keine einzige Sekunde Story mit anderen Darstellern. Ich will einfach, dass Cassy glücklich wird und die Serie lässt das nicht zu. Unterträglicher Herzschmerz über 18 Folgen nur um dann ganz ganz kurz das zu bekommen, was sie von Anfang an wollte. Eine Folge später flüchtet sie aus Bristol nach New York. Im wahren Leben hat diese Serie ZWEI JAHRE gebraucht, um an diesen Punkt zu kommen. Meine Güte wäre das für mich unerträglich gewesen. Selbst JETZT ist für mich jeder Gedanke an Cassy herzzerreißend und nahezu unerträglich.
      Die Story ist eine einzige Soap-Opera Schmonzette, durch die wirklich guten Darsteller aber so gut transportiert dass man sich am liebsten die Haare ausreißen möchte weil man es nicht erträgt dass nicht alle einfach glücklich werden können. Ich meine klar, es ist Bristol in England und wer erwartet dort schon das absolute Glück, aber genau wie bei Serien wie “Buffy” hält man es ab einem gewissen Punkt nicht mehr aus wenn es kein Happy End gibt. WARUM gibt es kein Happy End? Meine Güte. BITTE! Lasst sie doch alle zusammen kommen und sich ganz doll lieb haben. Aaaaah!
      Man sitzt dann total fertig vor dem iPad und will sofort aber wirklich SOFORT Hannah Murray kennenlernen weil die sicherlich der tollste Mensch auf der ganzen Welt ist und man ja selbst total verliebt ist. Ist man natürlich nicht. Aber ich bin ehrlich gesagt emotional nicht mehr für so einen krampf geschaffen und verstehe jetzt, warum jeder Film am besten ein Happy End haben soll. Man will sich gut fühlen und nicht die ganze Zeit mitleiden. Ich fühle mich nach dem Ansehen von zwei, drei Folgen und dem Durchspulen von 16 weiteren jedenfalls nicht mehr gut und gucke das alles auch nicht mehr weiter. Bah. Geh weg. Ab jetzt nur noch RomComs mit Happy End! 💔😭😰😩😫
    • Bundesliga: 1899 Hoffenheim gegen Borussia Mönchengladbach. Ich gehe davon aus, dass die Gladbacher nach dem guten Spiel unter der Woche die auf einem Abstiegsplatz befindlichen Hoffenheimer noch besiegen können. Nach 3:1 schaffen die Gladbacher noch ein 3:3 aber meine 2,50 Euro bei 2.30 Quote sind leider weg…
    • The Perks of Being a Wallflower” – der Film behandelt Depressionen, Kindsmissbrauch und unglückliches Verliebtsein sowie Homosexualität und Dreiecksbeziehungen. Genau wie Skins! Aber er hat ein Happy End! Warum hab ich ihn nicht NACH “Skins” gesehen” sondern vorher? Ich liste den Film nur nach “Skins” auf hier im Blog weil mich “Skins” einfach viel mehr mitgenommen hat und ich wenn ich ihn nicht in meine Film-Liste aufgenommen hätte mich gar nicht mehr hätte daran erinnern können, dass ich ihn gesehen habe… so ein schönes Happy End. Alle haben sich ganz doll lieb. Hach. Mit Emma Watson! Hach! 💞
  • gelesene Artikel
    • nix

  • 2 Uhr, 4:30 Uhr… bla bla bla ich kann’s auch nicht mehr hören… dieses Mal bin ich um 2 auf Klo und dabei taten mir wirklich alle Muskeln zum Schreien weh. Höchstw. bin ich direkt aus der Tiefschlafphase aufgewacht wo das Hirn die Muskeln deaktiviert. Keine Ahnung. Ich muss das nicht begreifen glaub ich.
  • Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich wie immer dieser Tage… 
  • normaler Arbeitstag… die übliche Runde…
  • meine Schwester feiert morgen Einweihungsparty und ich hab keinen ordentlichen Pulli… morgen früh mal einkaufen fahren in die Stadt (obwohl ich eben schon dort war – aber wie gesagt, Rückenschmerzen). Dafür kann ich dann morgen ins Postfach gucken wenn ich eh da bin um  zu schauen ob neue Lovefilm-BluRays angekommen sind. Dafür müssen die aber heute noch verschickt werden…
  • Vier Paar Schuhe bestellt (bei Zalando, Amazon und “Hitmeister” was auch immer das für eine Seite ist) weil ich festgestellt habe, dass meine Schnürsenkel fast durch sind. 200 Euro. Davon gehen sicherlich ein oder zwei Paar zurück. Als ich die letzte Bestätigungs-E-Mail bekommen habe überlegt, ob ich nicht lieber einfach zwei Paar Schnürsenkel hätte kaufen sollen… bei Amazon für 8 Euro bestellt im Marketplace…
    Männer und Schuhe 
  • Hearthstone-Runden: 4 (drei gewonnen, eine aus eigener Dummheit verloren)
  • Rückenübungen. Mir stellt sich langsam die Frage wie viel meiner Rückenschmerzen vom neuen Training kommen. Ich mach aber trotzdem weiter, scheiß drauf
  • “Verbrechen und Strafe” Teil IV Kapitel III und IV gelesen. Meine Güte was eine Achterbahnfahrt. Ein wahnsinnig gutes Buch. Ich verstehe wirklich nicht, warum ich nicht schon früher all die Klassiker gelesen habe, die mir zur Verfügung stehen… warum gucke ich statt dessen immer nur Fernsehen?
  • An Education” angefangen, ohne “X-Men: Days of Future Past” beendet zu haben (bin ich gestern Nacht bei eingeschlafen). Ich glaube ich mache dieses Jahr auch “Movie a Day” wie Doug Benson.
  • 22:30 Uhr: Heia.