• 8 Uhr aufstehen, Zähne putzen, duschen, zur Arbeit fahren. Wenigstens hab ich komplett durchgepennt – kein Wunder bei komatösem Schlaf von vier Stunden. Keine Zeit für Träume.
  • normaler Arbeitstag
  • Vier Schuh-Rücksendungen zur Post bringen. Ich würd sie gerne alle behalten (bis auf die schokoladenbraunen, die eigentlich kackbraun sind), aber irgendwie schafft es die Firma, einen Schuh mit der gleichen Bezeichnung in der gleichen Größe unterschiedlich groß ausfallen zu lassen…
  • 4 Stunden “Nickerchen”, um Super-Bowl Schlaf nachzuholen
  • 8 Runden Hearthstone mit Priester und Hexenmeister. 5/3 S/N
  • Rückenübungen. Mein Rücken fühlt sich immer noch an, als hätte jemand rein getreten. Ob das jemals wieder weggeht?
  • Privacy Badger installieren, weil es die beste Lösung für Tracker-Blocking sein soll. Keine Whitelists etc. pp. – AdBlock lasse ich trotzdem weiter laufen, der entfernt dann die Werbung
  • “That 70s Show” 1×11 bis 1×17 gucken bis ca. 3 Uhr und dann einschlafen

  • 10:30 Uhr aufstehen, Zähne putzen und Wirbelsäule sortieren… es ist doch schon irgendwo etwas bestürzend, dass ich Dinge, die auf dem Boden liegen, und die da eigentlich weg sollten, mit 38 Jahren einfach liegen lasse, weil ich mich nicht bücken will. Wobei “bücken” eigentlich vollkommener Schwachsinn ist – und der Grund dafür, dass ich so einen kaputten Rücken habe. Anstatt dass ich einfach mit meinen ausreichend vorhandenen Oberschenkelmuskeln in die Knie gehe und die Sache aufhebe, bücke ich mich im 90 Grad Winkel nach vorne – und ruiniere mir so genau die Lendenwirbel, die mich im Moment morgens fast umbringen.
  • Hearthstone spielen. 5 Siege und 4 Niederlagen mit dem Priester für 60 Gold.
  • vier Pakete mit Rücksendungen zusammen packen – die Schuhe, die mir alle nicht gepasst haben von drei verschiedenen Firmen wo ich bestellt habe. Es lebe das Internet… wobei ich gestern durch die neuen Schuhe festgestellt habe, wie abgelaufen die Hacke meines rechten Schuhs gewesen ist. Die Schuhe brauchten keine neuen Schnürsenkel sondern gehören in den Müll.
  • This. Is. A. Thing. In Portland 

portlandsockdreams

  • Rückenübungen – 5 Sets – und dabei “That 70s Show” 1×01 bis 1×10 gucken. Es ist mir wirklich unbegreiflich, dass die Serie erst 1998 gestartet ist. Ich hätte schwören können, dass ich sie schon viel früher gesehen habe, als ich noch zu Hause gewohnt habe. Aber in Realität wird sie erst 1999 bei uns angelaufen sein (ich guck jetzt nicht nach) – während ich mit meiner Freundin gerade frisch zusammen gezogen war.
    Ehrlich gesagt begreife ich das alles nicht so richtig. 17 Jahre ist das her. Bis 2005 lief die Serie, die letzte Staffel war grottig und ohne Topher Grace. Sie hätte nach 7 Staffeln enden sollen mit dem, was am Ende der 8. kam. Alles was zwischen Eric und Donna jemals war, was sie auseinander gebracht hat, war Schwachsinn. Donna und Erik waren noch mehr füreinander bestimmt als es Ross und Rachel jemals waren. Wenn die 10. Staffel Friends überflüssig war, dann war die 8. Staffel “Die Wilden 70er” unverzeihlich. Wie auch immer, 8 Folgen geguckt heute.
  • Fünf Stunden lang Stundenzettel ausfüllen für Januar
  • “Verbrechen und Strafe” Teil VI Kapitel VI bis Ende lesen (5 Kapitel). Guter Stoff
  • die letzten Belege von 2013 scannen und die letzten Kontoauszüge und Kreditkartenbelege ausdrucken. Damit ist der Teil für die Steuer 2013 abgeschlossen – fehlt nur noch das Einsortieren! 
  • Super Bowl gucken. Hab 10 Euro auf die Hawks gesetzt. Bitte gewinnen, Seattle