Atlas wirft die Welt ab ist ein Haufen Dreck

John Green über “Atlas Shrugged

2. The philosophy of objectivism is absolutely repugnant to me (and also does not hold up to scrutiny). The philosophy of selfishness is all built around the idea that the person ingesting the philosophy feels special (i.e., that we all identify with John Galt), and of course we do all identify with John Galt, because we all feel that the world is against us and we are secretly a unique flower that could bloom brilliantly if only we did not have to carry the weight of other, lesser people.

Das Problem der Menschheit liegt darin begründet, dass 50% von uns nicht intelligent genug sind, um dies zu verstehen, 1% es ausnutzen, und 99% darunter leiden.

Anders ausgedrückt: Rands Ideen werden von Menschen die den Hot Button auslösen wollen und Homöopathische Mittel gegen Schnupfen nehmen mit Kusshand aufgenommen.

Gott was würd ich dafür geben wäre ich doch genau so. Wenn ich dastehen könnte, daran glauben würde, dass Wasser mit hochverdünntem Arsen gegen Kopfschmerzen hilft, dass wilder Sex ohne Gummi geil ist, dass ich nicht zurück rufen muss nach dem ersten Date, dass Ausländer scheiße sind und dass man sich am besten überall raus hält anstatt seine Meinung zu sagen.

Alles wäre so schön einfach. Voller Hass und Missgunst und dem Gefühl, dass wenn ich nicht so viel Steuern für die faulen Arbeitslosen zahlen müsste mein Leben so viel besser wäre. Im State Sebistan.