Murmeltiertag – 22.04.2015

  • 7:20 Uhr aufstehen, Zähne putzen, anziehen
  • Arbeit
  • wieder ins Bett legen und die fehlenden 3 Stunden Schlaf nachholen… ich werd’s glaube ich nie schaffen, Nachts zu schlafen und tagsüber wach zu sein – ist aber auch egal, wichtig ist dass ich zwischen 8:00 und 8:15 Uhr auf der Arbeit bin, alles Andere ist egal
  • Real Racing Project Impulse Tag 2 spielen – es ist echt nur nervig. Man muss Rennen fahren und dadurch Upgrades freischalten – die “erforscht” werden wollen. Nach der “Erforschung” darf man sie dann kaufen – und muss trotzdem die Zeit warten, die die Aufrüstung braucht. In der Zwischenzeit kann man mit dem nervig lahmen Auto (ein Elektrofahrzeug) gegen die viel schnelleren Benziner antreten und vor Frust am liebsten in die Tischkante beißen… das macht keinen Spaß, echt nicht.
  • Hearthstone spielen – so die Schnauze voll von schlechtem Kartenglück… ich bin aber auch extrem ungeduldig und denke nicht genug nach… wie auch immer, nach zwei Stunden (und irgendwas mit 12 Runden) habe ich die 5 Siege mit Warlock zusammen – da ich 2/5/5 Siege mit Warlock brauchte, sind damit auch alle drei Tagesquests erledigt, 160 Gold eingesammelt und ich kann mir die nächsten zwei Tage das Spielen sparen wenn ich will
  • den x-ten Anlauf machen, San Antonio Spurs gegen LA Clippers zu Ende zu gucken, Spiel 1 der Playoffs. Die haben inzwischen schon das zweite Spiel gespielt und ich weiß sogar, wer gewonnen hat, aber irgendwie kann ich mein ADD nicht dazu bringen, das Spiel wirklich anzuschauen… ich hab immer das Bedürfnis, fünf Sachen gleichzeitig zu machen und Alles immer nur maximal drei Minuten, dann will ich das Andere was ich grad angefangen habe angucken usw. usf. – aus dem Grunde sind auch immer 40 Tabs offen – nix zu Ende machen und statt dessen lieber etwas Neues anfangen
  • Spiel zu Ende geguckt. Bin stolz auf mich
  • um 1 Uhr ins Bett gehen und bis 4 Uhr nicht einschlafen können. Statt dessen eine Folge Deadliest Catch gucken, die Folge Daily Show von Dienstag gucken, und dann krampfhaft versuchen zu schlafen. Und in der Nacht aufwachen weil ich gestern nen Witz von Kumail Nanjiani auf Twitter gelesen habe “Spoiler Alert: Everybody dies”. Sprich ich bin mehrfach hochgeschreckt weil ich mich meiner eigenen Sterblichkeit gegenüber gesehen habe. Es ist echt zum kotzen. Ich wäre so gerne viel dümmer als ich bin und würde so gerne einfach nur an Gott glauben und meinem eigenen Tod und dem Himmel entgegen sehen als ständig diese Sorgen zu haben über Dinge, an denen ich eh nichts ändern kann…