• gnn. EIN Bier hab ich getrunken und einen komischen Kurzen mit Zucker (vielleicht 18%) und trotzdem hab ich bis locker 17 Uhr nen Schädel wie doof nachdem ich um 9 Uhr aufwache, nach knapp 6 Stunden Schlaf
  • Marvel Puzzle Quest spielen
  • Hearthstone Tagesquest spielen (zwei Siege mit Paladin nebenbei)
  • Avengers zu Ende gucken. Der Film ist ganz gut und sicherlich einen Ticken besser als Age of Ultron aber ich versteh nicht so ganz, wie man den Film in den höchsten Tönen loben kann wie Movie Bob… nee. Sorry. Hat Spaß gemacht aber das war’s dann auch 9/10
  • Guardians of the Galaxy zu Ende gucken – der Film hat beim ersten Mal gucken tierisch Spaß gemacht aber im Gegensatz zu Doug Benson bin ich jetzt nicht der Ansicht, dass man sich den Film zig Mal angucken kann. Zwei Mal reicht auch hier – 9/10
  • In Real Racing weiterhin nicht speichern können und deshalb auch keinen Antrieb haben, weiter zu speilen. Ein Mal am Tag laden und die zwei, drei Werbungen angucken mache ich aber noch, ansonsten hab ich anderswo mehr Spaß. Auch wenn ich heute mehrfach darüber nachgedacht habe, warum ich mir jeden Tag die Tretmühle in Hearthstone, MPQ und Real Racing antue – Free to Play ist irgendwie komplett Scheiße, auf der anderen Seite habe ich in World of Warcraft jahrelang auch nur die Tretmühle getreten und Dinge bis zum Erbrechen gemacht – und dafür auch noch pro Monat 12 Euro bezahlt. Außerdem spiele ich jetzt nicht wirklich Anno 1404 weiter oder Cities in Motion oder Cities Skylines obwohl das alles Spiele sind, die mir tierisch Spaß machen – ich will aber nicht meinen vollen Bildschirm an das Spiel geben und meine volle Konzentration, da ich mittlerweile komplett daran gewöhnt bin, nebenbei nen Film zu gucken oder ne Webseite zu lesen. Häppchenweise ein Spiel spielen zu können für drei, vier Minuten passt viel besser zu meinem ADHD
  • gegen 2 Uhr einschlafen

  • 9 Uhr aufstehen
  • Marvel Puzzle Quest spielen
  • Videos konvertieren – Guardians of the Galaxy hat bei 3:24 Minuten eine eklige Szene, in der Peter Quill als Kind von einem Raumschiff aufgegabelt wird. Nachts. Draußen. Nebel. Und von oben ein heller, weißer Scheinwerfer. Ich schreibe also Don Melton mal an und frage, ob er das Problem kennt. Kennt er – die Version, die man auf iTunes kaufen könne, sähe an der Stelle genau so scheiße aus wie wenn man seine Scripte verwendet meint er.Man nennt das “color banding” und es sei der Heilige Gral der Videokonvertierer. Bei 5 MBit bilden sich einfach riesige einfarbige Flächen die super eklig aussehen und komplett unnatürlich – wie ganz früher in den 90ern wenn man versucht hat, Fotos in GIFs mit unpassender Farbpalette zu konvertieren. Meine Lösung: das erste Kapitel (knapp 4 Minuten) mit 30MBit “kodieren” (sprich das Rohmaterial der BluRay übernehmen), was circa 820 MB sind, und den ganzen Rest des Films, 1:57h immerhin, normal mit 5 Mbit, was dann nochmal 4GB sind.
  • E-Mails hin und her schicken nach Amerika. Da ist jemand müde und sollte lieber schlafen ;-)
  • “Guardians of the Galaxy” und “Avengers” gleichzeitig anfangen zu gucken. Hatte GotG noch gar nicht geguckt sondern nur konvertiert. Eigentlich weiß ich gar nicht, ob da noch mehr problematische Stellen sind im Film. Also muss ich den unbedingt zu Ende gucken morgen damit ich die BluRay endlich in den Schrank stellen kann. Ich meine man kennt mich ja – ich nehme mir Sachen, die ich machen will, und stelle sie neben mir auf den Tisch. Hier stehen noch 10 Packungen Modelleisenbahnen die ich katalogisieren wollte, 20 Packungen Modelleisenbahn-Häuser von Faller und Vollmer, die auf eBay sollten, und sieben Ordner Firmen-Unterlagen von 2002 bis 2004, die ich jetzt nachdem ich sie 10 Jahre aufbewahrt habe, vernichten darf, aber vorher kontrollieren will, ob ich sie schon in PDF umgewandelt habe.Aber da ich der Prokrastinierer vor dem Herrn bin spiele ich lieber Hearthstone, schreibe Tagebuch, und konvertiere BluRays die im Schrank wirklich wenig Platz wegnehmen, aber doch bitteschön super klein konvertiert auf einer Festplatte Platz finden sollen, die ich nachfolgend aus dem externen USB 3.0 SATA-Festplattenständer nehme – und neben die BluRays in den Schrank stelle.

    Für den Fall, dass ich mal in Urlaub fahre und unbedingt eine BluRay auf einem 9,7 Zoll Bildschirm gucken will.

    Facepalm-Smiley und so…

  • Hearthstone Tagesquest spielen. Erste Runde Öl-Schurke komplett auf die Fresse bekommen, zweite Runde hat meine Gegnerin (noch ein Schurke) offensichtlich nen Disconnect und ich spiele meine Seite schnell runte rund bekomme dafür dann die 60 Gold.
  • Geburtstagsparty von Patrick, er wurde am 28.4. schlanke 40. Außerdem hat die Schwester (Evelyn) seiner Frau (also Karin. Karins Schwester) um 0 Uhr Geburtstag. Und wie angekündigt hat sie jetzt einen neuen Freund und war happy – und das hat mich auch gefreut. Letztes Jahr war sie nicht wirklich gut drauf, das fand ich nicht so schön.Ich war erst um 22:30 Uhr da und bin um 2 Uhr gefahren. Mein Rücken hatte einfach irgendwann keinen Bock mehr.

    Das war sei also – die eine Party des Jahres. Ich weiß gar nicht was wir machen würden, wenn Patrick nicht feiert. Ich würd die da alle gar nicht mehr sehen. Wo wir grad dabei sind – Karin war da, mit der ich Abitur gemacht habe. 10 Jahre nicht gesehen und genau da weiter gemacht, wo wir aufgehört haben. Ich laber Käse und sie lacht darüber :-)

    Darüber hinaus war Markus da und zur Abwechslung auch mal Gabi und Ralf Surig (ohne Frau), Hedda und Jörg, Birte… oh und Colletta! Die hat jetzt ein zwei Jahre altes Kind. Die ist so toll – was ich ihr auch wieder mal gesagt habe. Das ist so eine eine von Tausend Geschichte. Freu mich immer so sie zu sehen :-)

  • Nach Hause kommen und “Real Time with Bill Maher” von Freitag zu Ende gucken und kurz die neue Tagesquest in Hearthstone abholen – zwei Siege mit Magier oder so. Egal, Sonntag spiel ich zwei Siege Paladin und Montag klick ich die Magier-Quest dann auch noch weg.

  • 7:20 Uhr aufstehen, Zähne putzen
  • Arbeit
  • zu Hause den Laptop des Vaters anfangen zu back-uppen über die Windows-Sicherung von Windows 7 – auf einen 64 GB USB3-Stick, der per USB 2 angebunden ist… dauert nur ein paar Jahre
  • Real Racing 3 die Rennserien weiter komplettieren, darunter die des Renault DeZir Concept – ich versteh immer noch nicht, warum das Teil im Spiel ist. Das Auto wird so nie erscheinen und auch nie gefahren sein
  • Hearthstone Tagesquest spielen – 2 Siege mit Schamane, die ich mit diesem Deck hier in zwei Runden erledige
  • Marvel Puzzle Quest spielen
  • einen Mavel Film gucken – also ich fand ihn gut, der Witz an der Geschichte ist, dass ALLE Trailer komplett den falschen Eindruck erwecken. Ich hatte eigentlich keine Bock auf den Film, meinem Bruder ging es ähnlich, aber wenn man weiß, dass (Achtung Spoiler) Jarvis NICHT Ultron ist, und dass der große rote Iron Man, der aussieht wie Juggernaut, NICHT von Ultron besessen ist, dann macht alles auf einmal erstens mehr Sinn und zweitens viel mehr Spaß. Trotzdem fühlt sich das alles langsam wie eine Fernsehserie mit sehr hohem Budget an. Alles schon Mal gesehen, nix wirklich Erschreckendes, der erwartete wirkliche Konflikt zwischen Cap und Tony Stark bleibt aus, letzterer setzt sich wie erwartet zur Ruhe (Downey Jr. wird ja auch nicht jünger und zudem hat der gute Mann sicherlich mittlerweile 500 Mio auf dem Konto durch die Filme)… ob ich also wirklich Captain America 3 mit Vorfreude erwarte? Ja, schon, aber auch nicht mehr oder weniger als die nächste Folge von “Agents of Shield”
  • DFB Pokal Dortmund – Bayern gucken. 1:0 selten dämlich, schon keinen Bock mehr weiter zu gucken, zudem hab ich noch dutzende NBA-Spiele auf Halde die ich gucken muss. Aber dann doch geguckt und HÄHÄHÄHÄHÄ 😛 75 Minuten 1:0 für Bayern, Dusel-Tor für Dortmund, 1:1 bis zum Ende und die Bayern verschießen 4 Elfmeter, Dortmund einen. Zum Totlachen 😜
  • das Backup der Platte meines Vaters will eine “zweite Diskette” weil es offensichtlich meint, es würde auf USB-Sticks sichern, die maximal 4GB Platz haben. Typisch Windows. Statt dessen nehme ich meine 256GB SSD, die als Erste in meinem Alienware X51 war, bevor ich die 1TB SSD gekauft habe letztes Jahr, die jetzt in meinem neuen von Lahoo/One gebauten Core i7 4790K steckt, und kopiere einfach alles von der 60GB SSD da drauf. Will erst nicht richtig, nach nem BlueScreen aber geht’s in 7 Minuten mit Paragon Backup 2014. Wie immer ein riesiger Krampf, stundenlanges Starren auf Windows-Fortschrittsbalken, und am Ende geht’s dann doch irgendwie ganz schnell. Weil einfach wäre ja zu einfach. Blöder Scheiß.
  • dafür hab ich während der Wartezeit zwei BluRay gerippt, ist ja auch ganz nett. Der Stapel der noch gemacht werden muss wird langsam immer kleiner. Sehr schön.
  • 23:36 Uhr mit brennenden Augen ins Bett, keinen Bock mehr. Außerdem hab ich für morgen zwei wichtige, eilige Dokumente angekündigt bekommen, da muss ich früh fit da sein.