• 14:30 Uhr aufstehen, anziehen, Zähne putzen… narf… wieder bis 5 Uhr wach gewesen…
  • Wochenende Tag 2
  • Paket verpacken – habe den Flirt RRX verkauft den ich vor zwei Jahren mal stark rabattiert bei DM Toys gekauft habe – an einen Käufer in Holland. Reibungsloser Ablauf per IBAN/BIC. Bestellung war Mittwoch, Geld war Donnerstag da, aber da ich so müde war von der zweiten Tour nach Berlin verschicke ich erst morgen. Dazu noch ein Buch auf Amazon verkauft am letzten Sonntag – völlig verdrängt das irgendwann zu verschicken. Als Büchersendung für 1 Euro
  • ich mache mir eine Tiefkühlpizza und breche mir ein weiteres Stück Backenzahn ab. Wenigstens reibt meine Zunge jetzt nicht mehr an der scharfen Ecke die vorher schon raus gebrochen war vor zwei Monaten. Klar ich hätte mir für 600 Euro die Krone drauf machen lassen können aber dann hätte mein Bruder zwei Wochen im Dunkeln gesessen. Aber lassen wir das. Ich knirsche Nachts mit den Zähnen und auf der linken Seite hatte ich jetzt unten drei gezogene Nerven, zwei Goldkronen die durchgebohrt werden mussten weil ich keine Schiene verwendet habe, dazu zwei Wurzelspitzenresektionen… ich hatte einfach keine Lust auf eine weitere Krone unten links und habe es ein Jahr vor mir her geschoben bis der Zahn dann abgebrochen ist durch die ganze Knirscherei. So oder so aber muss ich zum Arzt weil ich dieses Jahr noch keine Kontrolle hatte und meine Schiene mittlerweile fast komplett durch ist
  • Mail aus Amerika – die Antwort ist nicht wirklich das was ich hören wollte… ich habe mich zu weit aus dem Fenster gelehnt glaube ich… warum kann ich es nicht einfach lassen, ständig noch was hinterher zu schreiben, egal wie gut ich es meine… fünf Monate habe ich mich am Riemen gerissen und dann muss ich wieder nachsetzen… ich bin nicht traurig drum weil es wirklich eine nette Geste war und alles von Herzen kommt. Worüber ich mir Sorgen mache ist dass die Person am anderen Ende damit nicht umgehen kann und hin- und her gerissen ist zwischen Dankbarkeit und “Lass mich doch bitte in Ruhe ich habe es schwer genug”. Es bleibt ein “wollen, aber nicht können”. Es ist wie Knibbeln an einer Wunde nur weil man dran lecken und die Schmerzen ertragen will… weil Blut so interessant schmeckt… einfach nur dumm von meiner Seite aus… wie eine Droge von der man nicht lassen kann. Ich habe keine Probleme mit Alkohol oder anderen Drogen aber das hier ist ungefähr das, was man damit vergleichen könnte… Liebestrunken könnte man es vielleicht nennen. Oder scharf auf Konflikt. Ungefähr so wie wenn Emos sich mit Rasiermesserklingen ins Fleisch schnitzen nur um was zu fühlen. Wobei ich glaube ich hier übertreibe. Mir geht’s gut, ich habe keinen Stress. Und sollte mich um andere Dinge kümmern so oder so. Vor allen weniger Hearthstone spielen und mehr Steuererklärung machen. Trotzdem bin ich froh dass ich diese Woche die Fahrten nach Berlin so gut geregelt bekommen habe und im Moment noch kein brachialer Druck bezüglich Steuer besteht… noch habe ich ungefähr zwei Monate bis zur Ultima Ratio aber eigentlich will ich bis Ende Dezember fertig sein und abgeben… eigentlich… ich brauche mehr Disziplin… aber Prokrastinieren macht so viel mehr Spaß als Unterlagen sortieren…
  • Spiele des Tages
    • Marvel Puzzle Quest ☑ – heute keine “Big Enchilada” denn ich Doctor Octopus (Otto Octavius) nicht besitze
    • Hearthstone ☑ – 28 Runden – 10-18 – Raptor Brann Rogue 0-4, Reno Handlock 10-14 – insgesamt völlig luschig. Ich verliere ungelogen alle 5 Runden gegen Overload-Schamanen weil ich nicht ein einziges Mal genug Heilung ziehe. Ich bräuchte nur in den ersten 11 Karten die ich ziehe [Reno Jackson] aber nein, in ALLEN Spielen gegen Schamanen verliere ich in Runde 6. Es ist einfach nur zum Kotzen. Ähnliches gilt gegen [Alexstrasza] Magierinnen bei denen ich ein Mal anstatt [Brann Bronzebeard] meinen [Mind Control Tech] lege gefolgt von [Antique Healbot], der dadurch nur 8 heilt anstatt 16. “Ärgerlich” ist die Untertreibung des Jahrhunderts
      Ach so und ich erledige die “Gucke einem Freund zu” Tagesquest indem ich Kripp zugucke (welcher Kripp das auch immer sein mag). Er gewinnt seine zweite Runde Tavern Brawl und ich finde im Classic Pack dass ich dafür bekomme [King Mukla]. [Malygos] wäre mir lieber gewesen…
    • Real Racing 3 ☑ – ich spiele gestern Nacht um kurz vor einschlafen um 5 und heute Vormittag Tag 2 bis 4 des Huracàn-Events weg. Viel zu einfach, geht auch ungewartet. Langweilige Fleißarbeit…
  • Podcasts des Tages
    • nix
  • Fernsehen
    • Undateable Live – S03E09 – vom Freitag also 2015-12-11
    • South Park – S19E10 – die Serie ist saulustig und macht sich bissig über so ziemlich alles lustig von Waffenkontrollen über AdBlocker bzw. hyper-aggressive Werbung überall bis hin zu Social Justice, Micro-Aggressions und PC Culture – und im Internet regen sie sich alle auf bis zum Erbrechen. Weil sie es nicht auf die Kette bekommen mal über eine völlig überhöhte Karikatur zu lachen und alles bierernst nehmen. Wie lächerlich sie sich alle dabei machen, merken sie nicht
    • bei bwin schaffe ich es nicht vor Kickoff um 19 Uhr einen Tipp auf Sieg Seattle Seahawks gegen die Baltimore Ravens abzugeben, weil die Line bei -10,5 steht anstatt der -10 die Cousin Sal vorgeschlagen hat. Ich hätte das dann doch gewettet (10 Euro auf Sieg Seattle -10,5 bei 1,91) aber aus unerfindlichen Gründen bietet bwin dieses Wochenende NULL Live-Wetten an. So langsam hab ich keinen Bock mehr auf den Laden. Ich denke ich werde mir jetzt mein Geld komplett auszahlen lassen und woanders wetten wo es ständig, immer und überall Live-Wetten gibt. 9 Euro die mir flöten gehen weil Seattle 35 zu 6 gewinnt.
    • NFL (nur Wette nicht im TV):  Oakland Raiders bei den Denver Broncos. Cousin Sal hat Denver -1 für einen Tease vorgeschlagen, ich gehe All-In und wette Denver -6 bei 1.91, 2,91 Euro. (All-In haha). Die Raiders gewinnen 15:12
    • NFL (Pro7Maxx): Cousin Sal hat die Cincinnati -2,5 vorgeschlagen für seine “anderen” Wetten. Ich lasse die Finger davon was gut ist – die Steelers gewinnen 33:20
    • NFL (Pro7Maxx): Dallas Cowboys bei den Green Bay Packers – ich wette 3 Euro bei 1,57 auf Green Bay -3,5. Die Packers gewinnen 28:7 und ich gewinne 1,48 Euro… bleiben 1,44 Euro Miese… oder 1,66 Euro für das Wochenende vor dem Spiel
    • NFL (spox.com): New England Patriots bei den Houston Texans. Ich wette 2 Euro auf New England -6,5 bei 2,1. Riskante Wette sollte man meinen aber am Ende machen die Pats aus den Texans Kleinholz 27:6 – 33 Cent Gewinn dieses Wochenende. Yay! *Zähneknirsch*
  • Artikel des Tages
    • nix. Zu viel Hearthstone

  • 7 Uhr aufstehen, Zähne putzen, anziehen
  • Arbeit
  • auf Nachfrage mitgeteilt bekommen, dass die Laborfahrten demnächst wegfallen werden. Sind ja nur 20% meines Einkommens 😣
  • einkaufen – mehr Fix, Mairüben, einen Rettich, drei Mangos (eine davon war wohl zu reif, erst zu Hause gemerkt), kiloweise Kartoffeln, “Kinder-Pfirsiche” (die ohne Stein in der Mitte), einen Chinakohl (an der Kasse wurde jemand angelernt und gefragt, was das ist. Ich war so frech und hab es vorgesagt ;-) )
  • DHL liefert meine Pakete bei einer Nachbarin zwei Stockwerke über mir ab, obwohl mein Bruder anwesend ist. Ist aber ok ab Freitag ist er eh arbeiten fast jeden Tag…
  • Packstation schaff ich mir trotzdem nicht an bei dem Käse den DHL damit baut – aber vielleicht sollte ich die Abholung in der nächsten Filiale aktivieren
  • in der Post ist ein Brief von Amazon, der mich darauf hinweist, dass es doch Instant Video Streaming gratis in meinem Prime-Abo gibt. Schön Amazon, ist nur scheiße wenn ihr da keine englischen Tonspuren mitliefert. Das könnt ihr Euch gepflegt in den Hintern stecken. Ich bezahle weiter 10 Euro im Monat für Lovefilm per Post, damit ich BluRays nach Hause bekomme mit englischem Ton und Bonus-Features sowie der Möglichkeit, Filme die es nicht im Streaming gibt zu bekommen. Vor allen Dingen diese Dreistigkeit da eine Plastikkarte mit in den Umschlag zu packen damit man denkt, da wäre eine Kreditkarte drin. Auf dem Ding aufgedruckt waren dann Sachen, die mir so am Arsch vorbei gehen – sofort weggeworfen. Ich hab Prime für Gratisversand – so viel wie ich bei Amazon bestelle sicherlich lohnend – Lovefilm kostet so 15 Euro im Monat für zwei BluRays jederzeit – bei zwei bis vier BluRays pro Woche macht das gerade mal nen läppischen Euro pro Film und mit MakeMKV bleibt der auch so lange da bis ich ihn geguckt habe. Der Poststreik war natürlich weniger optimal – dafür haben sie mir einen 4 Euro Gutschein für (genau) Instant Video gegeben.
    Die bekommen von mir noch ‘ne saftige E-Mail. Der ganze Instant Video Dienst ist komplett für die Tonne. OV mit OmU sucht man wie die Nadel im Heuhaufen, Serien fangen gratis in Prime an und sind dann nur als Kauf- oder gar Leih-Streams erhältlich (!), OV meistens nur zum Kauf… und dann wird alles immer gemischt angezeigt. Komplett unübersichtlich und unbrauchbar
  • Marvel Puzzle Quest ☑ – 50 HP, Abend in den letzten zwei Stunden des dreitägigen PvP-Events mit Cyclops noch alle Health Packs verballert und XX geworden
  • Fallout Shelter ☑
  • Hero Academy ☑
  • Nachmittags den Schlaf der vorhergehenden Nacht nachholen
  • Podcasts des Tages
    • The Nerdist: Live from SDCC with Sir Ben Kingsley and Peter Capaldi – Kingsley sehr interssant, der neue Doktor geht mir am Arsch vorbei ich hab Mitte 7. Staffel aufgehört zu gucken weil mich der neue Companion nicht juckt. Einfach nicht mein Fall und der neue Doktor auch nicht…
    • The Nerdist: Ben Gibbard (Death Cab for Cutie oder so keine Ahnung kenn ich nicht)
    • The Nerdist: Leo Laporte – geile Folge, super interessante Diskussion über Internet und Technik – ich sollte mir TwiT.tv mal näher angucken
  • Artikel über Gaslighting lesen – es ist bisweilen schwer, sich selbst die Manipulation Anderer einzugestehen und umgekehrt festzustellen, dass es eine Folge von Gaslighting durch andere Personen ist, dass man sich mit diesem Verhalten so gut auskennt. Vielfach verhält man sich falsch aus einem tiefgreifenden eigenen Unsicherheitsgefühl. Man versteht nicht, warum jemand Anderes etwas tut, und denkt, es wäre in böser Absicht. Wie oft geht man selbst durchs Leben und denkt “Warum war Person X jetzt so gemein zu mir?”, während diese völlig in der eigenen Gedankenwelt gefangen war und höchstw. zur gleichen Zeit damit zu kämpfen hatte, dass “Alle so gemein” zu ihr sind. Merke: man ist im eigenen Leben der Erzähler. Soziopathen sind im Film des eigenen Lebens immer noch der Held. Die schlimmsten Massenmörder halten alles was sie tun mit Sicherheit für völlig begründet, und frische Mamas und Papas die ihre Kinder aus Versehen beim Spielen gegen die Decke werfen oder im Supermarkt vergessen hoffen natürlich inständig, dass das Kind sich a) daran nie erinnern wird und b) fangen sie zum Selbstschutzt sofort an, die Ereignisse anders abzuspeichern. Autosuggestion ist was ganz Feines und es gibt gute Gründe dafür, warum Geschworene von der Aussenwelt abgeschottet werden und es nichts Unzuverlässigeres gibt als Aussagen von Augenzeugen. Jeder hat Ereignisse, die er selbst nie erlebt hat in seinem Kopf, die er nur von Anderen erzählt bekommen hat. In der nur kurz existierenden Serie zu “This American Life” gab es eine Folge aus der zweiten Staffel, in der so ein Erlebnis wunderschön animiert erzählt wurde.
    Erinnerungen sind etwas sehr sehr Interessantes und das Verständnis, dass man seinem eigenen Gehirn nicht trauen darf, ist sehr sehr wichtig. Unsere ganze Sinneswelt ist darauf ausgelegt, Dinge, die wir gar nicht sehen, nicht sehen KÖNNEN, zu ergänzen. Wir alle haben einen schwarzen Fleck auf der Netzhaut. Wir alle fallen optischen Täuschungen zum Opfer, weil das Gehirn ergänzt. Wir alle sehen Farben unterschiedlich (blaues/goldenes Kleid anyone?) wir alle empfinden Schmerz anders. Selbsterkenntnis ist wichtig
  • zwei Kilo Wassermelone futtern
  • um 2 Uhr das MLB All Star Game angucken – bis zum 4. Inning, da falle ich dann sanft in Ohnmacht. War recht spannend aber diese mit Werbung zugeballerte Veranstaltung braucht so grottig lange bis sie endlich in Fahrt gekommen ist…

  • 7 Uhr aufstehen. Nach drei Stunden Schlaf. Zähne putzen, anziehen
  • Arbeit
  • feststellen, dass das Paket mit meinem neuen iPhone, das gestern verschickt wurde und keinerlei Informationen zum Status hatte bis Nachts um 1 Uhr, heute morgen um 5 Uhr hier in Bielefeld angekommen ist, um 6 Uhr auf dem DHL Express-Laster war und so gegen 8:30 Uhr hier vorbei gekommen ist. Um 9:30 Uhr kam die E-Mail dass der Fahrer mich nicht angetroffen hat. Es ist natürlich mehr als kontraproduktiv, wenn man Sachen Nachmittags verschickt und dem Empfänger gar keine Möglichkeit gibt, sinnvoll zu Hause zu bleiben, um die Ware entgegen zu nehmen (persönlich, weil Handyvertrag dabei), ihm aber innerhalb kürzester Zeit mitteilt, dass er nicht zu Hause war. Wie wär’s denn wenn man E-Mails verschicken würde spätabends nach dem Motto “Wenn alles klappt ist die Sendung morgen Vormittag da”?Egal. Er hat seine Telefonnummer auf die Karte geschrieben und ist am gleichen Tag nochmal vorbei gekommen. Und ich bin ja die meiste Zeit am Tag zu Hause. Von daher – alles halb so wild. Aber erstmal aufregen, nech? 
  • aus dem Grunde dann heute mal keinen Mittagsschlaf – obwohl ich den ganzen Abend im Bett liege und NBA Basketball gucke (Dallas Mavericks bei den Houston Rockets, Spiel 2 der 1. Runde, Dallas verliert erneut) und nebenbei das iPhone einrichte. Overcast synchronisiert Podcasts, Real Racing lädt Inhalte runter, Passwörter eintragen, Apps konfigurieren – mein Nexus 7, HTC One, iPad mini und iPad Air 2 an den Personal Hotspot des iPhone anbinden und nacheinander in Real Racing Werbung angucken…
  • um 0 Uhr den “Blackwing Lair” Flügel von “Blackrock Mountain” in Hearthstone kaufen und die normalen Gegner und Klassenquests in knapp 25 Minuten durchspielen – alles mit dem Deamon/Handlock den ich neulich hier verlinkt hatte… im Endeffekt alles ziemlich “meh”. Ich hab fast gar keine Lust, zusätzlich noch Decks für die heroischen Versionen zu bauen für diesen popeligen Kartenrücken den man dafür bekommt…
  • 1 Uhr 45 oder so einschlafen… schon seltsam wie lange man wach bleiben kann obwohl man die Nacht vorher fast nicht geschlafen hat…

Ich schreibe folgende Zeilen in einem relativen Schockzustand, und bevor ich Details vergesse. Das, was DHL sich mir gegenüber da gerade geleistet hat, ist bar jeder Beschreibung.

Ich wohne in einem Haus mit sehr vielen Parteien. Mein Bruder hat derzeit Urlaub. Er wohnt hier auch im Haus. In den letzten drei Tagen habe ich viele kleine Pakete von Amazon bekommen da Handy-Hüllen für mein neues Handy von vielen verschiedenen Anbietern im Marketplace angeboten werden. Auf meinem Briefkasten ist deshalb ein Schild “bei meinem Bruder abgeben”.

Die letzten Tage musste ich meinen Paketen hinterherlaufen. Kein Abholschein im Briefkasten. Keine Pakete bei meinem Bruder. Statt dessen eine Mail von Amazon “Konnten nicht direkt zugestellt werden” – sonst hätte ich von dem Paket gar nichts gewusst.

Das sind, wie man denkt, Kleinigkeiten. Und da stimme ich zu. Anderen Leuten im Haus meine Pakete geben ist sicherlich eine Bagatelle solange meine Pakete ankommen.

Heute aber der Hammer. Ich hatte vor 6 Wochen bei RD-Hobby etwas bestellt. Leider haben diese mir keine Versandmitteilung übermittelt und die Ware diese Woche per Nachnahme verschickt. Ich habe gestern Nacht drei oder vier Stunden geschlafen – war lange wach und habe gelesen und einen Film geguckt – ist schließlich Wochenende.

Eben steht ein DHL-Mensch vor der Tür. Er gibt mir zwei Pakete für mich. Das dritte ist für jemanden im Haus. Das vierte ist Nachnahme

Er – “78,90 Euro – wissen Sie, oder?”
Ich – “Nein tut mir leid – von welcher Firma ist es denn?”
Er – “RD… irgendwas… haben Sie das Geld?”
Ich – “Nein tut mir leid, man hat mir das nicht mitgeteilt”
Er – “Nehmen Sie das Paket für Frau XY?”
Ich – “Nein tut mir leid, ich kenne die Frau nicht, so viele Leute die hier wohnen”
Er – “Gut, dann stellen wir nächste Woche das Paket mit der Nachnahme noch einmal zu. Wann sind Sie da? Montag, Dienstag?”
Ich – “Nein wieso, machen Sie doch einen Abholschein dann hole ich es gerne selbst ab an der Hauptpost”
Er – “Nein das kostet Geld!!!”
Ich – “???”
Er – “Wann nächste Woche dann?”
Ich – “Wie das kostet Geld? Die Versandkosten sind doch bezahlt. Abholen bei der Hauptpost kostet doch kein Geld?”
Er – “Chef sagt, kostet Geld wenn wir es zur Post abgeben?”
Ich – “Achso, Sie sind Subunternehmer und das kostet Geld wenn Sie das Paket abgeben an die DHL zum Abholen”
Er – “Also wann nächste Woche? Dienstag Mittwoch?”
Ich – “Ich arbeite die Woche über. Ich bin da nicht da” – in dem Moment war mein Bruder als Abholkandidat ausgeschieden für mich, ich konnte nicht begreifen dass ich das Paket nicht selbst an der Hauptpost abholen kann. Ich wollte den Paketschein
Er – “Ja also dann Samstag nächste Woche?”
Ich – “Bitte? Wenn das Paket für mich ist und ich es abholen möchte nächste Woche an der Hauptpost, dann kann ich das doch machen oder nicht? ICH bin Kunde bei Ihnen?”
Er – “Das geht nicht. Das kostet Geld”
Ich – “ICH bin hier doch der Kunde oder nicht? ICH hab für das Paket bezahlt!?” (mittlerweile war ich laut geworden)
Er – “Sie wecken die Leute auf!”
Ich – “Das ist schön dass ich die Leute aufwecke. Geben Sie mir jetzt den Abholschein?”
Er – “Gleich stehen hier alle Leute und gucken Sie an!”
Ich – “Das ist mir scheißegal, ich will jetzt meinen Abholschein. Das ist MEIN Paket ICH bin hier der Kunde. Schreib mir nen Abholschein aber SOFORT!”
Er – “Sie machen sich ganz schön lächerlich gerade”
In dem Moment kommt ein Nachbar aus seiner Tür und guckt mich an
Er – “Sehen Sie?”
Ich – “Der will mir keinen Abholschein geben für meine Nachnahmesendung!”

Dann hat er mir einen Abholschein geschrieben. Ich hab das halbe Haus aufgeweckt weil ich ihn so anschreien musste, dass er mir den Zettel ausstellt.

Danach hab ich die Post angerufen (auf meine Kosten natürlich) unter 01805 / 345 22 55. Dort musste ich die 1 drücken und mehrfach “NEIN” sagen, damit der Computer merkt, dass ich die Nummer nicht habe. Er wollte die Paketnummer. Die habe ich aber, natürlich, nicht. Ich habe dann meinen Fall dort geschildert und die Dame war auch recht freundlich. Es hat mich im Endeffekt also 3 Euro an der Hotline gekostet, um mich zu beschweren.

Das Erlebnis grad war…

Also das war ein Erlebnis als ob man Nachts in der Innenstadt ausgeraubt wird. So sehr psychologisch unter Druck gesetzt worden bin ich seit Jahren nicht. Ich bin 35, ich bin noch jung. Ich will nicht wissen was mit Leuten passiert die älter sind und sich nicht wehren. Das ist wohl auch der Grund warum die vielen alten Leute im Haus meine Pakete immer haben. Die nehmen es, und wenn nicht dann wendet der gute Mann vom Subunternehmer der DHL ein, zwei Tricks an und dann nehmen sie das Paket schon.

Ich versuch grad irgendwie lustig zu sein und cool zu wirken, aber ehrlich gesagt bin ich nervlich grad total im Eimer. Wäre ich gewalttätiger hätte ich dem Mann das Paket weggenommen und die Polizei gerufen.

Wer weiß ob ich in Zukunft meine Pakete bekomme.