Murmeltiertag – 14.07.2015

  • 7 Uhr aufstehen, Zähne putzen, anziehen
  • Arbeit
  • auf Nachfrage mitgeteilt bekommen, dass die Laborfahrten demnächst wegfallen werden. Sind ja nur 20% meines Einkommens 😣
  • einkaufen – mehr Fix, Mairüben, einen Rettich, drei Mangos (eine davon war wohl zu reif, erst zu Hause gemerkt), kiloweise Kartoffeln, “Kinder-Pfirsiche” (die ohne Stein in der Mitte), einen Chinakohl (an der Kasse wurde jemand angelernt und gefragt, was das ist. Ich war so frech und hab es vorgesagt ;-) )
  • DHL liefert meine Pakete bei einer Nachbarin zwei Stockwerke über mir ab, obwohl mein Bruder anwesend ist. Ist aber ok ab Freitag ist er eh arbeiten fast jeden Tag…
  • Packstation schaff ich mir trotzdem nicht an bei dem Käse den DHL damit baut – aber vielleicht sollte ich die Abholung in der nächsten Filiale aktivieren
  • in der Post ist ein Brief von Amazon, der mich darauf hinweist, dass es doch Instant Video Streaming gratis in meinem Prime-Abo gibt. Schön Amazon, ist nur scheiße wenn ihr da keine englischen Tonspuren mitliefert. Das könnt ihr Euch gepflegt in den Hintern stecken. Ich bezahle weiter 10 Euro im Monat für Lovefilm per Post, damit ich BluRays nach Hause bekomme mit englischem Ton und Bonus-Features sowie der Möglichkeit, Filme die es nicht im Streaming gibt zu bekommen. Vor allen Dingen diese Dreistigkeit da eine Plastikkarte mit in den Umschlag zu packen damit man denkt, da wäre eine Kreditkarte drin. Auf dem Ding aufgedruckt waren dann Sachen, die mir so am Arsch vorbei gehen – sofort weggeworfen. Ich hab Prime für Gratisversand – so viel wie ich bei Amazon bestelle sicherlich lohnend – Lovefilm kostet so 15 Euro im Monat für zwei BluRays jederzeit – bei zwei bis vier BluRays pro Woche macht das gerade mal nen läppischen Euro pro Film und mit MakeMKV bleibt der auch so lange da bis ich ihn geguckt habe. Der Poststreik war natürlich weniger optimal – dafür haben sie mir einen 4 Euro Gutschein für (genau) Instant Video gegeben.
    Die bekommen von mir noch ‘ne saftige E-Mail. Der ganze Instant Video Dienst ist komplett für die Tonne. OV mit OmU sucht man wie die Nadel im Heuhaufen, Serien fangen gratis in Prime an und sind dann nur als Kauf- oder gar Leih-Streams erhältlich (!), OV meistens nur zum Kauf… und dann wird alles immer gemischt angezeigt. Komplett unübersichtlich und unbrauchbar
  • Marvel Puzzle Quest ☑ – 50 HP, Abend in den letzten zwei Stunden des dreitägigen PvP-Events mit Cyclops noch alle Health Packs verballert und XX geworden
  • Fallout Shelter ☑
  • Hero Academy ☑
  • Nachmittags den Schlaf der vorhergehenden Nacht nachholen
  • Podcasts des Tages
    • The Nerdist: Live from SDCC with Sir Ben Kingsley and Peter Capaldi – Kingsley sehr interssant, der neue Doktor geht mir am Arsch vorbei ich hab Mitte 7. Staffel aufgehört zu gucken weil mich der neue Companion nicht juckt. Einfach nicht mein Fall und der neue Doktor auch nicht…
    • The Nerdist: Ben Gibbard (Death Cab for Cutie oder so keine Ahnung kenn ich nicht)
    • The Nerdist: Leo Laporte – geile Folge, super interessante Diskussion über Internet und Technik – ich sollte mir TwiT.tv mal näher angucken
  • Artikel über Gaslighting lesen – es ist bisweilen schwer, sich selbst die Manipulation Anderer einzugestehen und umgekehrt festzustellen, dass es eine Folge von Gaslighting durch andere Personen ist, dass man sich mit diesem Verhalten so gut auskennt. Vielfach verhält man sich falsch aus einem tiefgreifenden eigenen Unsicherheitsgefühl. Man versteht nicht, warum jemand Anderes etwas tut, und denkt, es wäre in böser Absicht. Wie oft geht man selbst durchs Leben und denkt “Warum war Person X jetzt so gemein zu mir?”, während diese völlig in der eigenen Gedankenwelt gefangen war und höchstw. zur gleichen Zeit damit zu kämpfen hatte, dass “Alle so gemein” zu ihr sind. Merke: man ist im eigenen Leben der Erzähler. Soziopathen sind im Film des eigenen Lebens immer noch der Held. Die schlimmsten Massenmörder halten alles was sie tun mit Sicherheit für völlig begründet, und frische Mamas und Papas die ihre Kinder aus Versehen beim Spielen gegen die Decke werfen oder im Supermarkt vergessen hoffen natürlich inständig, dass das Kind sich a) daran nie erinnern wird und b) fangen sie zum Selbstschutzt sofort an, die Ereignisse anders abzuspeichern. Autosuggestion ist was ganz Feines und es gibt gute Gründe dafür, warum Geschworene von der Aussenwelt abgeschottet werden und es nichts Unzuverlässigeres gibt als Aussagen von Augenzeugen. Jeder hat Ereignisse, die er selbst nie erlebt hat in seinem Kopf, die er nur von Anderen erzählt bekommen hat. In der nur kurz existierenden Serie zu “This American Life” gab es eine Folge aus der zweiten Staffel, in der so ein Erlebnis wunderschön animiert erzählt wurde.
    Erinnerungen sind etwas sehr sehr Interessantes und das Verständnis, dass man seinem eigenen Gehirn nicht trauen darf, ist sehr sehr wichtig. Unsere ganze Sinneswelt ist darauf ausgelegt, Dinge, die wir gar nicht sehen, nicht sehen KÖNNEN, zu ergänzen. Wir alle haben einen schwarzen Fleck auf der Netzhaut. Wir alle fallen optischen Täuschungen zum Opfer, weil das Gehirn ergänzt. Wir alle sehen Farben unterschiedlich (blaues/goldenes Kleid anyone?) wir alle empfinden Schmerz anders. Selbsterkenntnis ist wichtig
  • zwei Kilo Wassermelone futtern
  • um 2 Uhr das MLB All Star Game angucken – bis zum 4. Inning, da falle ich dann sanft in Ohnmacht. War recht spannend aber diese mit Werbung zugeballerte Veranstaltung braucht so grottig lange bis sie endlich in Fahrt gekommen ist…