• 7:20 Uhr aufstehen, duschen, Zähne putzen, Haare fönen, anziehen
  • Arbeit
  • Essen beim Bruder vorbei fahren
    • Marvel Puzzle Quest ☑ – ein Mitspieler in meiner Allianz gibt mir den Tipp, dass ich im PvP Gegner überspringen kann, wenn ich auf 10 ISO Siegbelohnung verzichte – JA ABER NATÜRLICH! Ich überspringe die bockschweren drei Gegner die ich angeboten bekomme und lege kurz vor Ende von “Balance of Power” eine Serie hin, die sich gewaschen hat, schaffe so zum ersten Mal über 500 Punkte in einem Event, bringe mich selbst auf Platz 37, gewinne ohne mein Zutun weil ich angegriffen werde noch eine Runde, komme so auf Platz 36, kaufe mir ein Schild für 75 HP weil ich 25 auf dem Weg zu 500 bekommen habe und für Platz 50 ebenfalls 50 bekomme, und sichere somit der Allianz einen Platz unter den ersten 500 Teams, so dass wir noch einmal alle 20 Leute jeweils 25 HP bekommen – sonst hätte ich nix bekommen. Und einen Quicksilver gab es noch oben drauf. Brauchte ich nicht aber ist ein nettes Gefühl, was für die Allianz getan zu haben :-)
    • Hearthstone ☑ – große Ankündigung von Blizzard um 14:30 Uhr PST = 23:30 Uhr deutscher Zeit. Da bin ich schon weggepennt um dann um 1:30 Uhr aufzuwachen und zu sehen, dass die Infos total dünn sind – neue Erweiterung, 130 neue Karten, und eine neue Dynamik mit Heldenfähigkeiten. Die Fähigkeit zu benutzen gibt einen Punkt “Anspornen” die mit den neuen Karten interagiert. Meh. Im Endeffekt wieder eine neue Sorte Karten der ich hinterher laufen kann. Mir fehlen noch 74 Karten aus dem Classic-Set und 54 aus dem Goblinvs vs. Gnomes Set, alleine 17 legendäre Karten für 27200 Staub. Sprich ich werd nie alle Karten besitzen. Das sind 680 Pakete die mich über 700 Euro kosten würden. Für 17 Karten. Jo. Seh ich genauso. Vor allen Dingen wenn man weiß dass das einzig verbliebene Ziel ist, 500 Siege mit jedem Helden im ranked play zu machen, damit dann der Held golden wird. Oder Stufe 60 zu erreichen damit man alle goldenen Karten aus dem Basis-Set hat. Wofür auch immer. ePeen oder so. Und den Legend-Rang in der Rangliste zu erreichen gibt einen neuen Kartenrücken, nachdem man mindestens 280 Siege erreicht hat in einem Monat (Idealfall). Bedenkt man dass man viele Kartenrücken nur bekommt, wenn man Vorbestellungen aufgibt oder andere Spiele kauft oder Sondereditionen oder gar ein Handy von Samsung, und dass es drei neue Helden für 8,99 Euro zu kaufen gibt (allerdings keine neuen Klassen) dann ist das doch alles Pillepalle. Ich spiel einfach so weiter. Kostet nix und macht auch so halbwegs Spaß. Halbwegs. Wenn ich mir überlege wie oft ich mich schon über den Zufallsgenerator (Random Number Generator, RNG) aufgeregt habe… meine Nachbarn können ein Lied davon singen :-/
    • Hero Academy ☑ – meinen täglichen Zug gemacht
    • Real Racing 3 ☑ – Tag zwei der Löwen aus Leipzig. Puppieinfach auf dem Hockenheimring mit einem Porsche 918, der wieder nur anders angepinselt ist *gähn*
    • Fallout Shelter ☑ – Kill all Men Tag 7
  • Whitney S01E16 bis S01Exx geguckt
  • @midnight 2015-07-21 – Alice Wetterlund, Randall Park, Hari.Kondabolu
    @midnight 2015-07-20 – Riki Lindhome, Jason Ritter, Michael Ian Black
  • Podcasts des Tages
    • The Nerdist: Paul Rudd – Rudd ist saukomisch und ich will jetzt Ant-Man sehen. Der Auftritt hat also erreicht, was er erreichen wollte
    • Doug Loves Movies: Nick Offerman, Harland Williams and T.J. Miller guest – DENVER YEAH!
    • Rocket: 1: Pilot – drei Entwicklerinnen/Computerspielejournalistinnen sprechen über Pop-Kultur. Wenn Brianna Wu nicht so eine nervige Stimme hätte, wäre es perfekt. Darüber hinaus sagt eine der drei Damen immer “Oh My Gosh” was mir irgendwann ziemlich auf die Nerven geht. Aber immer noch besser als Leute die meinen, beim Podcasten kauen zu müssen
    • Rocket: 2: Truly Outrageous – die Damen sprechen über den Ant-Man-Trailer in einem Podcast, der vor 26 Wochen aufgenommen wurde (also 6,5 Monate) – was für ein Zufall :-)
  • Daily Show von gestern mit Barack Obama – Langfassung aus dem Netz

  • 7 Uhr 20 aufstehen, Zähne putzen, Arbeit
  • nach Hause kommen und den Rest des Molten Core erledigen… und wo ich gerade dabei bin hier mal meine Deck-Listen für die bisherigen Runden. Die Schwarzfelstiefen auf normal sind kompletter Pipifax mit Krieger oder was auch immer. Alles sehr einfach im ersten Flügel auf normal und die Class Challenges – Grim Guzzler auf heroic hab ich keine Ahnung wie… hab ich nicht gespeichert, hat beim ersten Versuch geklappt… glaube mit dem Paladin… whatever…Wobei ich jetzt hier sitze und keinen Plan habe, WIE zum Geier ich das geschafft habe. Dennoch habe ich bisher alle sechs Bosse auf heroisch ohne Hilfe aus dem Netz selbst geschafft – und jetzt sitz ich hier und bekomme das Deck nicht mehr zusammen mit dem ich den Guzzler erledigt habe. Hmpf. Wie auch immer, habe eine sehr witzige Alternative gefunden auf Hearthpwn, alle Decks danach sind meine Decks mit denen ich gewonnen habe
     
  • Schwarzfelstiefen:
     
    1. The Grim Guzzler – Corin Direbrew
      (keine Chance, damit nicht zu gewinnen wenn man [Gang Up] zu Beginn findet und [Kel’Thuzad] im Kartenstapel verbleibt
    2. Dark Iron Arena – High Justice Grimstone
    3. Emperor Thaurissan

    Der Geschmolzene Kern (normal):

    1. Garr
    2. Baron Geddon (wie Garr heroic)
    3. Majordomo Executus

    Der Geschmolzene Kern (heroisch):

    1. Garr
    2. Baron Geddon
    3. Majordomo Executus

       
  • “The Middle” von dieser Woche gucken sowie “The Nightly Show” von Mittwoch
  • Tagesquest “Gucke einem Freund beim Sieg zu” erledigen, indem ich genau beim letzten Zug dazu komme wo jemand den ich neulich einfach hinzugefügt habe gewinnt. Sehr ideal 
  • um 19 Uhr drei Stunden schlafen
  • um 0 Uhr die Tagesquest für Hearthstone abholen, am Guzzler verzweifeln, und diesen Text hier tippen
  • Real Racing 3 den Marquis Event weiter spielen und Werbegold auf Nexus 7, HTC One, iPad mini und iPad Air 2 abholen
  • um 1 Uhr 15 ins Bett gehen und ein paar Folgen “Whitney” gucken…

  • 7 Uhr aufstehen – nicht zur Arbeit müssen direkt und deshalb alles rückwärts machen
  • wenig Arbeit
  • wieder ins Bett weil ich immer noch müde bin
  • mehr “Whitney” gucken und Pittsburgh Pirates (mit H) gegen Cincinnati Reds (nur ein T) gucken auf mlb.tv, nebenbei Twitter lesen
  • nicht ordentlich in Hearthstone rein kommen weil heute in den USA der zweite Flügel Blackrock Mountain erscheint und deshalb die Server überlastet sind auch in Europa. Jeder denkt, es könnte ja sein, dass es online kommt
  • bisserl Real Racing spielen, der Marquis-Event ist jetzt nochmal eingefügt worden. Da ich den schon gespielt habe, als er damals als Live-Event da war, bekomme ich nur Gold und muss nicht bis zum nächsten Tag warten und es gibt kein Zeitlimit für das Abschließen, deshalb würge ich mich so durch. Aber wie immer bekomme ich, wenn ich online spiele, unmögliche Gegner zugelost und muss deshalb immer offline gehen, um es zu erledigen. Das nervt
  • weiter versuchen, Hearthstone zu laden. Geht nix.
  • auf dem Fernseher Golf anmachen, die Masters in Augusta. Meh. Golf ist langweilig wenn Kaymer nicht um den Sieg spielt – und Tiger Woods krebst im hinteren Mittelfeld rum. Alle anderen weißen Millionäre gehen mir am Arsch vorbei
  • mich auf Twitter mit Leuten kabbeln, die ziemlich viel Spaß daran haben, sich an anderen abzureagieren  – na wie auch immer, es ist jedenfalls ziemlich witzig wie manche Menschen die Welt sehen, in der sie sich bewegen. Da wird nach der Holzhammer-Methode auf alles drauf gehauen, was wie nen Nagel aussieht. Auf die Art verändert man die Welt sicherlich nicht
  • nach 0 Uhr “Molten Core” in Hearthstone spielen. Schon auf “normal” sind die Gegner kniffliger als die “heroisch”en Gegner aus dem Flügel davor (Schwarzfelstiefen), deshalb heroisch erst morgen ff. Die Klassenquests dauern hingegen wieder maximal zwei Minuten.
  • 3 Uhr ins Bett gehen weil irgendwann ist ja auch mal gut

  • 7 Uhr aufstehen, Zähne putzen, arbeiten
  • wenig Arbeit
  • Schlaf nachholen
  • “Whitney” gucken – ich habe die Serie GEHASST als sie damals raus kam, in der Zwischenzeit aber Chris D’Elia über “Undateable” und Whitney Cummings über “2 Broke Girls” (ist dort Produzentin) und nachfolgend “Love You Mean It” (Late Night Talkshow mit ihr) und nicht zuletzt mehrere Podcast-Folgen kennen gelernt. Und wenn man weiß, was für tolle Menschen die Darsteller im echten Leben sind, wird die Serie auf einmal lustig. Denn die ganzen kleinen Eigenheiten, die den Hintergrund der Charaktere ausmachen, mich aber bis zum es-geht-nicht-mehr aufgeregt haben damals, weil ich ihn für nen Proll und sie für ne Zicke gehalten habe, fasse ich jetzt als überzogene Darstellung von Dingen auf, mit denen die beiden als normale Menschen ganz normal Probleme haben in ihrer Beziehung.
    Kurz gesagt: super lustig. Hab 10 Folgen der ersten Staffel an einem Nachmittag geguckt und nebenbei Hearthstone gespielt. Der Face-Hunter ist zurück und irgendwann hab ich aufgegeben und mir auch einen gebaut und damit gespielt
  • bis 1 Uhr 30 wach gewesen