Mash me Up…

Wer sich drüben bei Örn regelmäßig informiert, der wird viel über Mashups erfahren haben. Interessanter natürlich, sind diese doch der “Burner” im Moment – der Inbegriff von Web 2.0.

Yahoo geht diesbezüglich heute mit “Pipes” an den Start und bietet damit eine Basis um im Internet verfügbare Daten miteinander zu ver-“manschen”. Einen treffenderen Titel konnte man wohl nicht finden – wissen wir doch alle, dass das Internet eine Verkettung von Schläuchen ist ;)

Was mich persönlich im Moment interessiert sind die Daten, die man auf Flightaware.com bezüglich allen fliegenden Objekten im Luftraum der USA abrufen kann. Sie sind leider für ein Mashup nicht per-se geeignet, da sie nicht als XML angeliefert werden (irgendwie müssen sie ja auch damit Geld verdien). Ich weiß ja nicht, ob diese Daten bereits vor dem 11. September 2001 erfasst wurden, aber es ist schon beinahe beängstigend, dass man heute absolut jeden Flugkörper online verfolgen kann

Faszinierend hierbei wäre dann wohl im Bezug auf Jörns Anwendung der Erdbebendaten auf Google Maps eine Möglichkeit… ok ich weiß es klingt makaber… aber eventuell wär es ja ganz sinnvoll, wenn man eine Abweichung der Flugrichtung eines Flugzeugs von mehr als 90 Grad zum Zielort sofort auf der Karte anzeigen könnte. Von wegen 9/11. Oder falls ein Objekt mehr als 30 Minuten keine Positionsdaten mehr übermittelt hat. Interessant wär’s ja.

Leider habe ich den Dienst ein paar Tage zu spät entdeckt – wenn man sich registriert kann man die Flugdaten der letzten vier Monate abrufen nach dem einloggen, etwas zu lang her seit meinem letzten Flug am 3./4.10. 2006 mit – United 900 von San Francisco nach Frankfurt

Ich überlege im Moment, ob man die Daten nicht auch so parsen und in Google-Earth anzeigen lassen könnte. Aber das resultiert ja in Arbeit und davon hab ich eigentlich noch genug da :-)