• 12 Uhr aufstehen, Zähne putzen… *gähn*
  • Wochenende Tag 1 😎
  • Spiele des Tages
    • Marvel Puzzle Quest ☑ – “Big Enchilada” mit Mystique (Raven Darkholme) ⭐⭐⭐ – 48. Mal yadda yadda yadda….
    • Hearthstone ☑ – 30 Runden – 17-13 – alles Highlander Pala. Von Rang 9 auf Rang 7…
  • Podcasts des Tages
    • nix
  • Fernsehen
    • “Skins” auf Netflix mit Nicholas Hoult (“About a Boy”, “Warm Bodies”, “Mad Max – Fury Road”, “X-Men – Days of Future Past”, “X-Men – First Class”) und Joe Dempsie (“Game of Thrones”) und Hannah Murray (ebenfalls “Game of Thrones”). Nach zwei Folgen interessieren mich nur noch alle Szenen mit Hannah Murray, die “Cassidy” in der Serie spielt. Warum sie so unerträglich interessant ist, weiß ich nicht, aber ich ertrage keine einzige Sekunde Story mit anderen Darstellern. Ich will einfach, dass Cassy glücklich wird und die Serie lässt das nicht zu. Unterträglicher Herzschmerz über 18 Folgen nur um dann ganz ganz kurz das zu bekommen, was sie von Anfang an wollte. Eine Folge später flüchtet sie aus Bristol nach New York. Im wahren Leben hat diese Serie ZWEI JAHRE gebraucht, um an diesen Punkt zu kommen. Meine Güte wäre das für mich unerträglich gewesen. Selbst JETZT ist für mich jeder Gedanke an Cassy herzzerreißend und nahezu unerträglich.
      Die Story ist eine einzige Soap-Opera Schmonzette, durch die wirklich guten Darsteller aber so gut transportiert dass man sich am liebsten die Haare ausreißen möchte weil man es nicht erträgt dass nicht alle einfach glücklich werden können. Ich meine klar, es ist Bristol in England und wer erwartet dort schon das absolute Glück, aber genau wie bei Serien wie “Buffy” hält man es ab einem gewissen Punkt nicht mehr aus wenn es kein Happy End gibt. WARUM gibt es kein Happy End? Meine Güte. BITTE! Lasst sie doch alle zusammen kommen und sich ganz doll lieb haben. Aaaaah!
      Man sitzt dann total fertig vor dem iPad und will sofort aber wirklich SOFORT Hannah Murray kennenlernen weil die sicherlich der tollste Mensch auf der ganzen Welt ist und man ja selbst total verliebt ist. Ist man natürlich nicht. Aber ich bin ehrlich gesagt emotional nicht mehr für so einen krampf geschaffen und verstehe jetzt, warum jeder Film am besten ein Happy End haben soll. Man will sich gut fühlen und nicht die ganze Zeit mitleiden. Ich fühle mich nach dem Ansehen von zwei, drei Folgen und dem Durchspulen von 16 weiteren jedenfalls nicht mehr gut und gucke das alles auch nicht mehr weiter. Bah. Geh weg. Ab jetzt nur noch RomComs mit Happy End! 💔😭😰😩😫
    • Bundesliga: 1899 Hoffenheim gegen Borussia Mönchengladbach. Ich gehe davon aus, dass die Gladbacher nach dem guten Spiel unter der Woche die auf einem Abstiegsplatz befindlichen Hoffenheimer noch besiegen können. Nach 3:1 schaffen die Gladbacher noch ein 3:3 aber meine 2,50 Euro bei 2.30 Quote sind leider weg…
    • The Perks of Being a Wallflower” – der Film behandelt Depressionen, Kindsmissbrauch und unglückliches Verliebtsein sowie Homosexualität und Dreiecksbeziehungen. Genau wie Skins! Aber er hat ein Happy End! Warum hab ich ihn nicht NACH “Skins” gesehen” sondern vorher? Ich liste den Film nur nach “Skins” auf hier im Blog weil mich “Skins” einfach viel mehr mitgenommen hat und ich wenn ich ihn nicht in meine Film-Liste aufgenommen hätte mich gar nicht mehr hätte daran erinnern können, dass ich ihn gesehen habe… so ein schönes Happy End. Alle haben sich ganz doll lieb. Hach. Mit Emma Watson! Hach! 💞
  • gelesene Artikel
    • nix

  • 8 Uhr aufstehen, Zähne putzen, anziehen
  • Arbeit
  • Abends einen Südafrikaner nach Leverkusen ins Hotel fahren. Lebhafte Diskussion über Rugby Union, Rassismus und die Rolle des weißen Mannes in der Welt. Sehr interessant. Er ist Jäger, fischt Fische zum Essen… ich bin was viele Dinge angeht toleranter geworden. Wen man es genau nimmt – hätte man das Gespräch aufgenommen könnte man ohne Probleme die Privilegiertheit des weißen Mannes raushören und was wir doch für Rassisten sind. Der Punkt ist dass ich als Kaukasier einer anderen Volksgruppe sicherlich Einsichten und Ansichten zu den Themen hatte, die er so noch nie gehört hat. Ich hatte bis vor wenigen Tagen eine sehr negative Einstellung zur Jagd – aber er hat Recht, wenn man das Tier komplett verspeist dann ist das nicht besser oder schlechter als wenn man in den Supermarkt geht. Ich habe lediglich eingeworfen, dass die Instagram-Fotos vom erlegten Wild nicht wirklich sein müssen. Und was Rassismus angeht… ja… vor 40 Jahren gab es Rassentrennung auf Regierungsbasis, heute trennen sich die Menschen alleine aufgrund von Unterschieden. Der wichtigste Punkt für war dass ich darauf hinweisen konnte: wenn Dir jemand sagt “Das ist rassistisch” dann darf die Antwort nicht sein “Ich bin kein Rassist” oder “Nein ist es nicht”. Das ist das Gleiche als ob man jemandem sagen würde “Nein Du bist nicht traurig”. Die Antwort kann immer nur sein “Warum? Erklär es mir, ich hör Dir zu”. Wenn dann von der Person kein Dialog mehr kommt ist klar, dass sie nur vor den Kopf stoßen und sich aufregen wollte. Ansonsten aber ist die Aufgabe von privilegierten weißen Männern: zuhören. Und versuchen, es besser zu machen. Denn wir haben ALLE viele Dinge, die andere Leute verletzten können bzw. die diese aufgrund von eigenen Präferenzen nicht machen würden. Ich mag keine Bananen. Ich mag gewisse Sex-Praktiken nicht. Was jeder privat zu Hause macht, sei ihm überlassen. Wenn ich aber eine Firma habe und aufgrund von nur weißen Freunden eben halt nur weiße Leute einstelle, dann kann ich da aktiv etwas dran ändern (das habe ich leider nicht angesprochen, hätte es aber gerne getan). Ich kann nur sagen dass ich einen Nachbarn aus Afrika habe und bis heute nicht weiß, worüber ich mich mit ihm unterhalten soll. Mein Rettungsanker dabei ist, dass es mir mit vielen deutschen Nachbarn nicht anders geht. Man sieht sich im Flur auf “Ich hätte nie gedacht, dass er Massenmörder sein könnte” Basis. Trotzdem könnte man mir mit der einfachen Frage “Wie heißt Dein Nachbar aus Afrika mit Nachnamen” einen lustigen Strick drehen.
    Wobei ich mir sicher bin, dass er meinen Nachnamen auch nicht kennt 😁
  • Spiele des Tages
    • Marvel Puzzle Quest ☑ – “Big Enchilada” mit Gamora (Guardians of the Galaxy) ⭐⭐⭐ – auch von ihr hatte ich die Tage erst ein Cover gefunden – und damit ist es das 9. Mal, dass ich alle Quests schaffe – S.H.I.E.L.D.-Simulator Tag 1 endet – spiele ich aber nicht wie ich gestern bereits gesagt hatte. Women of Marvel Tag 2 startet, ich stelle mir den Wecker für morgen früh damit ich unter die Top 10 komme
    • Hearthstone ☑ – 6 Runden Weird und/oder Firestorm Mage – 3-3
    • Real Racing 3 ☑ – Gold-Abholen bei der Asterion Überhol-Challenge
  • Podcasts des Tages
    • The Indoor Kids with Kumail Nanjiani and Emily V. Gordon: NYCC and Embarrassing Gamer Stories with Kumail and Emily – Kumail war in New York um den Fans die neue Staffel Akte X vorzustellen. Er hat geweint. Schön für ihn. So wichtig ist die Serie dann auch nicht
    • The Nerdist: Brett Gelman – Gelman hat eine schwarze Frau. Viele Hinweise über die Sichtweise schwarzer US-Bürger aus diesem Podcast sind in das Gespräch, das ich oben beschrieben habe, eingeflossen…
    • The Empire Podcast: Mad Max: Fury Road Spoiler Special – zu Gast ist George Miller – gehört auf der Rückfahrt aus Leverkusen. Ich mag den Film nicht wirklich, meiner Ansicht nach ist er over-hyped
  • Fernsehen
    • The Daily Show with Trevor Noah – Ta-Nehisi Coates – ich hätte den Namen auch falsch ausgesprochen…
  • gelesene Artikel
    • nix

  • 7 Uhr aufstehen, Zähne putzen, anziehen
  • angerufen werden, dass ich später kommen kann
  • kurz nochmal hinlegen
  • Arbeit
  • nach der Arbeit Marvel Puzzle Quest spielen und nochmal hinlegen
  • vor dem Essen (Hähnchen, Gemüse aus dem Dampfbeutel in der Microwelle) locker nen Kilo Schlangengurke futtern damit ich bloß voll bin für den Rest des Tages. Nette Taktik, da bleib ich bei. Meiner Rechnung nach müsste ich damit heute auf 1600kcal kommen und ich bin immer noch voll bis oben hin morgens um 0:30 Uhr
  • Mad Max – Fury Road“. Na ja. Der Film ist ungefähr auf dem Level von “Fast & Furious”. Nicht mehr. Kann man mal gucken aber sorry ich erwarte mehr von einem Film was Story angeht. Viel Bumm, viel Bang, aber man kommt sich schon reichlich veralbert vor wenn gesagt wird, dass die Stunts alle echt gewesen seien. Ja nee, is klar. Da war so viel CGI da tränen einem die Augen. An dem Film war NIX echt. Wenn man dann noch liest, dass jeder der vorhandenen Fahrzeuge ‘ne riesige Antenne drauf hatte, man davon aber nix gesehen hat weil digital rauseditiert, dann ist das alles auch nicht besser oder schlechter als “Star Wars” in der Special Edition. Mad Max Fans aber wird es begeistert haben, schön drall, schön laut. Aber auch nur ne 7 in meinem Wertungsschema, mehr nicht
  • “Daily Show” und “Nightly Show” von Montag
  • vor 0 Uhr kurz noch nen Sieg mit dem Paladin in Hearthstone (3 Siege egal welche Klasse erledigt) nach 0 Uhr dazu bekommen “2 Siege mit Paladin oder Priester”. Noch vorhanden “5 Siege mit Paladin oder Krieger” (1/5 erledigt demnach). Dann einen Sieg mit Druiden erledigt gegen einen Krieger mit [Alexstrasza] und [Dr Boom] – der Sieg hat demnach besonders gut “geschmeckt” :-)

  • 8:30 Uhr wach werden nach drei Stunden Schlaf und erstmal auf Klo die ganzen Gurken wegbringen
  • Marvel Puzzle Quest spielen und tierisch auf die Nuss bekommen und darüber wieder einmal extrem angepisst sein
  • Formel 1 in Monaco gucken. Durch einen dummen Fehler der Mannschaft von Mercedes in der Planung (wohl irritiert durch ein “virtuelles Safety-Car”) verliert Lewis Hamilton in einem absolut langweiligen Rennen seinen 1. Platz noch an seinen Teamkollegen Nico Rosberg. Wäre ich Hamilton ich würde diese Woche die Erstgeborenen so ziemlich jedes Teammitglieds an den Monitoren an der Boxenmauer verlangen
  • durch die unruhige Nacht (Puzzle Quest!) bin ich so müde dass ich bereits kurz vor Rennende einschlafe und bis 19 Uhr penne und dadurch den Sieg von Montoya bei den Indy 500 verschlafe. Aber what shalls
  • danach Hearthstone schnell 2 Siege erspielen (mit Paladin) – dadurch beende ich die “7 Siege egal mit welcher Klasse” Quest. Es verbleiben “2 Siege mit Druide oder Schurke” und “2 Siege mit Priester oder Hexenmeister”
  • um 19 Uhr von meinem Bruder angerufen werden, wann wir los müssen ins Kino. 20 Uhr da sein. Ich dusche, rasiere mich, zieh mich an und er sitzt auf’m Klo als ich um 19:36 Uhr rüber gehe. Also muss ich ihn absetzen damit er die reservierten Karten abholen kann und wir streiten uns erst Mal ne Runde darüber, wer jetzt Schuld ist, weil ich einen auf “Du warst zu spät” mache. Insgesamt ist die ganze Aufregerei komplett für den Arsch weil wir eigentlich um 19:30 Uhr hätten da sein müssen. Da das Cinemaxx bei der Reservierungsbestätigung die 30 Minuten, die man vorher da sein muss, in der E-Mail-Bestätigung abzieht, und ich für Dienstag 20:45 Uhr Karten für “Mad Max – Fury Road” reserviert hatte, und deshalb eine Mail mit “20:15 Uhr” kam, dachte ich beim Cinestar wäre das genauso. Pustekuchen. Der Film fing schon um 20 Uhr an und durch unser Heckmeck kamen wir dann tatsächlich genau ins Kino, als “Tomorrowland” los ging.Kurz zum Film: entweder ich bin “Rocketeer” und fantastisch amüsant für Kinder, oder ich bin Weltuntergangsfilm. Hugh Laurie kann nicht Beides sein – entweder er ist Comicbuch-Bösewicht ODER er ist durchgeknallter Wissenschaftler mit Weltuntergangsplänen. Brad Bird verrent sich in seinem Plot leider komplett und am Ende fallen einem dann durch die eigene Unzufriedenheit Dinge auf wie “Dabei hätte sich der Junge alle Knochen gebrochen” oder “Guck mal, der Pickup-Truck hat keine Kopfstützen damit man in der Szene vorher durch das Heckfenster gucken kann und beim Sprung durch die Scheibe das kleine Mädchen nicht an den Kopfstützen hängen bleibt”Der Film ist ne solide 6. Also das Geld nicht wert, um ihn im Kino zu gucken.Amüsanterweise haben wir beide nach dem Film den gleichen Satz gesagt – “Wenigstens war er auf Englisch”, da wir in die einzige OV-Vorstellung gegangen sind, die hier seit Monaten lief. Die Werbung vor dem Film war auf Deutsch, sprich alle Filme synchronisiert und ganz ehrlich wenn man die Stimmen von Dwayne Johnson und Chris Pratt im Original kennt und die Mundbewegungen sieht und genau weiß, wie cool das alles wirken würde wenn man doch bitte nur die schauspielerischen Leistungen in den eigenen Worten der Darsteller hören könnte, dann geht man schon angenervt in den nachfolgenden Film rein.Tipp an die Kinomacher: entweder ihr besorgt Euch englische Werbung oder ihr lasst es ganz sein. Es macht nur sauer, dass ihr nicht noch mehr OV zeigt
  • zu Hause angekommen erst einmal weiter Marvel Puzzle Quest spielen. Läuft gut im Gegensatz zu morgens. Ich weiß gar nicht, was ich dann gemacht habe, aber auf einmal war es 2 Uhr früh und ich habe gleichzeitig NHL Tampa Bay Lightning gegen New York Rangers und auf spox.com Cleveland Cavaliers gegen Atlanta Hawks geguckt. Das Hawks Spiel ging ungelogen bis 6 Uhr früh wegen Overtime und am Ende sah es dann genau aus wie im Westen – 3:0 in der Serie. Wenn wir Pech haben ist übermorgen alles vorbei und dann dürfen wir ne geschlagene Woche warten, bis die NBA Finals anfangen. Mein Geld habe ich auf die Warriors gesetzt, warten wir mal ab

  • 7 Uhr aufstehen, anziehen, Zähne putzen *gähn*
  • Arbeit. Normale Menge
  • nach Hause kommen und Marvel Puzzle Quest spielen bis der Arzt kommt
  • Irgendwie habe ich “Brooklyn Nine-Nine” S02E21 verpasst – wird erst einmal angeguckt :-)
  • Twitter lesen
  • Videos konvertieren
  • Kinobesuch planen. Sonntag Abend “Tomorrowland” (oder wie der hier in Deutschland auch heißen mag, mir egal, scheiß deutsche Titel) in Originalversion. Ich hab noch nen CineStar Gutschein von Weihnachten 2014 den ich nicht verwendet habe. Sprich ich war seit fast zwei Jahren nicht im Kino. Schlechtes “Date”. Oder auch nicht. Die Dame war vier Wochen später schwanger von jemand Anderem den sie drei Wochen vorher kennen gelernt hat. Also dann doch kein schlechtes Date, der Kelch ging an mir vorüber ;-)

    Dienstag “Mad Max – Fury Road”. Da ist mir die Sprache Wurst es wird eh kaum gesprochen. Der Film geht echt nur im Kino, auch wenn er in 2D nur im CineMaxx läuft (und ich kann ja kein 3D sehen). Vorteil: kostet “nur” 10 Euro pro Person. In 3D kostet heute eine Kinokarte 13,80 Euro. Zuzüglich Leihgebühr für die 3D-Brille.

    What
    the
    Fuck?!

    Es gibt Gründe dafür, warum ich nicht ins Kino gehe

  • “5 Siege mit Krieger oder Schurke” bekommen in Hearthstone für die “2 Siege mit Druide oder Schurke” die ich wegklicke. Nach 0 Uhr für irgendeine 40 Gold Quest die ich wegklicke “7 Siege egal mit welcher Klasse” für 100 Gold. Seht ihr Kinderlein, so wird das gemacht. Schlimmstenfalls hätte ich die zwei 40 Gold 2 Siege Quests mit Druide in zwei Runden weggespielt und dafür 80 Gold bekommen. Jetzt bekomme ich 60 Gold für die 5 Siege, 10 Gold wenn ich 3 Siege davon geschafft habe, und erledige dabei schon 5 von 7 Siegen der anderen Quest – und mache somit 60+10+100+10 und wenn ich dann noch die 2 Siege Quest erledigen würde nochmal 40+10. Macht zusammen 230 Gold anstatt 40+40+10+40 = 130 Gold. Alles nur weil man geduldig ist und intelligent seine Klicks verwendet. Man muss halt nur jeden Tag einloggen.
  • nach 0 Uhr ebenfalls: Basketball NBA, Golden State Warriors gegen Houston Rockets Spiel 1 der Conference Finals als Aufzeichnung. Houston verliert sprich die Warriors gewinnen zu Hause. Geiler Basketball. Morgen guck ich mir dann die Aufzeichnung von Spiel 2 an