• 7:20 Uhr aufstehen, Zähne putzen
  • Arbeit
  • zu Hause den Laptop des Vaters anfangen zu back-uppen über die Windows-Sicherung von Windows 7 – auf einen 64 GB USB3-Stick, der per USB 2 angebunden ist… dauert nur ein paar Jahre
  • Real Racing 3 die Rennserien weiter komplettieren, darunter die des Renault DeZir Concept – ich versteh immer noch nicht, warum das Teil im Spiel ist. Das Auto wird so nie erscheinen und auch nie gefahren sein
  • Hearthstone Tagesquest spielen – 2 Siege mit Schamane, die ich mit diesem Deck hier in zwei Runden erledige
  • Marvel Puzzle Quest spielen
  • einen Mavel Film gucken – also ich fand ihn gut, der Witz an der Geschichte ist, dass ALLE Trailer komplett den falschen Eindruck erwecken. Ich hatte eigentlich keine Bock auf den Film, meinem Bruder ging es ähnlich, aber wenn man weiß, dass (Achtung Spoiler) Jarvis NICHT Ultron ist, und dass der große rote Iron Man, der aussieht wie Juggernaut, NICHT von Ultron besessen ist, dann macht alles auf einmal erstens mehr Sinn und zweitens viel mehr Spaß. Trotzdem fühlt sich das alles langsam wie eine Fernsehserie mit sehr hohem Budget an. Alles schon Mal gesehen, nix wirklich Erschreckendes, der erwartete wirkliche Konflikt zwischen Cap und Tony Stark bleibt aus, letzterer setzt sich wie erwartet zur Ruhe (Downey Jr. wird ja auch nicht jünger und zudem hat der gute Mann sicherlich mittlerweile 500 Mio auf dem Konto durch die Filme)… ob ich also wirklich Captain America 3 mit Vorfreude erwarte? Ja, schon, aber auch nicht mehr oder weniger als die nächste Folge von “Agents of Shield”
  • DFB Pokal Dortmund – Bayern gucken. 1:0 selten dämlich, schon keinen Bock mehr weiter zu gucken, zudem hab ich noch dutzende NBA-Spiele auf Halde die ich gucken muss. Aber dann doch geguckt und HÄHÄHÄHÄHÄ 😛 75 Minuten 1:0 für Bayern, Dusel-Tor für Dortmund, 1:1 bis zum Ende und die Bayern verschießen 4 Elfmeter, Dortmund einen. Zum Totlachen 😜
  • das Backup der Platte meines Vaters will eine “zweite Diskette” weil es offensichtlich meint, es würde auf USB-Sticks sichern, die maximal 4GB Platz haben. Typisch Windows. Statt dessen nehme ich meine 256GB SSD, die als Erste in meinem Alienware X51 war, bevor ich die 1TB SSD gekauft habe letztes Jahr, die jetzt in meinem neuen von Lahoo/One gebauten Core i7 4790K steckt, und kopiere einfach alles von der 60GB SSD da drauf. Will erst nicht richtig, nach nem BlueScreen aber geht’s in 7 Minuten mit Paragon Backup 2014. Wie immer ein riesiger Krampf, stundenlanges Starren auf Windows-Fortschrittsbalken, und am Ende geht’s dann doch irgendwie ganz schnell. Weil einfach wäre ja zu einfach. Blöder Scheiß.
  • dafür hab ich während der Wartezeit zwei BluRay gerippt, ist ja auch ganz nett. Der Stapel der noch gemacht werden muss wird langsam immer kleiner. Sehr schön.
  • 23:36 Uhr mit brennenden Augen ins Bett, keinen Bock mehr. Außerdem hab ich für morgen zwei wichtige, eilige Dokumente angekündigt bekommen, da muss ich früh fit da sein.

  • Karfreitag. 11 Uhr aufstehen und Borderlands spielen
  • nebenbei Downloads managen und Videos konvertieren
  • und nebenbei Twitter leer lesen und feststellen, dass freebsdgirl gester nach unserem netten Gespräch geSWATed wurde. Alles harmlos verlaufen, aber es ist schon krass was diese Affenärsche von Gamergate abziehen. Vielleicht hat es ja geholfen, das nette Gespräch von vorher. Heute hab ich sie dann in Ruhe gelassen, sie hat ihre eigenen Sorgen. Ich sag nur soviel – wenn ich in den USA leben würde mit diesen Schwachmaten, dann hätte ich verdammt Angst um mein Leben so wie da immer gleich alles gestürmt wird mit Waffen im Anschlag. Klar, könnte sein dass das hier in Deutschland auch passieren würde, aber ich kann mich jetzt herzlich wenig daran erinnern, dass hier bei uns massenweise Leute von der Polizei erschossen werden. Es hat verdammt viele Vorteile, dass wir hier unsere Waffen regulieren. Was die generelle Verfügbarkeit von Schusswaffen mit der freien Meinungsäußerung anrichtet, kann man anhand von Gamergate “wunderbar” beobachten. Verdammte Pissnelken.
  • Tagesquest in Real Racing spielen. Sehr einfach
  • Tagesquest Hearthstone spielen (5 Siege Paladin, nebenbei 3 Siege mit egal welcher Klasse)
  • der neue PC hat einen brummenden Lüfter. Das ach so tolle MSI Motherboard soll dafür nette Software zum Regulieren haben, bei der Installation sagt das Tool mir aber, dass es keine kompatiblen Boards findet. Ich stelle den Sound von Borderlands lauter, damit ich den Scheiß nicht hören muss
  • Lasagne die mein Bruder gestern gemacht hat essen und danach sehr lange auf dem Klo hocken weil die Zutaten (das Gehackte) wohl schon etwas drüber waren. War auch so. Weil der liebe Herr gestern lieber gepennt hat. Klar ich hab das Zeug 30% runter gesetzt gekauft, aber es war da, er hätte es machen können, aber statt dessen wird lieber gezockt. Auf der anderen Seite war’s ganz lecker oben rein. Und schlimme Bauchschmerzen hatte ich jetzt auch nicht. Demnächst verzichte ich dann aber auf die Ersparnis. Wobei es relativ ist – er lässt es eh immer liegen bis es abgelaufen ist weil er ohne Zwang eh nichts macht. Aber ich bin da ja wenig anders
  • den ganzen Tag Borderlands spielen
  • ein paar Folgen “The Middle” gucken
  • um 1 Uhr den nächsten Tag Real Racing Tagesquest starten. Dubai. Muss drei Mal starten bis ich es in 5 Runden mit 500 Yards Vorsprung schaffe
  • 2 Uhr ins Bett, noch ein paar Folgen “The Middle” zum Einschlafen

  • 7 Uhr aufstehen, duschen, anziehen
  • feststellen, dass der neue PC schon wieder eingefroren ist und testweise die Energiesparoptionen anpassen, dass diese gar nicht erst aktiviert werden
  • mittelviel Arbeit
  • um 13 Uhr zu Hause eintrudeln und wieder feststellen, dass der PC eingefroren ist. Grafikkarte ausbauen und die im Core i7 vorhandene Grafik verwenden, dem Rechner ein paar Handbrake-Aufgaben geben und ins Bett gehen
  • 16 Uhr aufwachen (Essen ist fertig, Danke Brüderchen). Rechner ist wieder eingefroren. Dieses mal meldet sich TrueCrypt, dass sich das Laufwerk selbst ent-mountet hat (intern). Energieoptionen anpassen, dass die Festplatten nicht aus gehen
  • 17 Uhr feststellen, dass sich das TrueCrypt-Volume wieder entmounted hat. Festplatte ausbauen und wieder in das externe SATA-Dock packen, wo sie drei Jahre ohne Murren funktioniert hat. HandBrake anwerfen und mit AnyDVD eine BluRay rippen
  • Bilder angucken

  • noch ‘ne BluRay rippen
  • “The Nightly Show” von Montag und Dienstag sowie alte Folgen von Februar gucken
  • 0:45 Uhr ins Bett und die drei Folgen “The Daily Show” von dieser Woche gucken

  • 7:15 Uhr aufstehen weil ich mich nicht aus dem Bett quälen kann. Rücken tut schweineweh
  • viel Arbeit
  • bin erst gegen 15:30 Uhr zu Hause und hab deshalb unterwegs gefuttert, der Einkauf für’s Essen muss also bis morgen warten. Also heute nur Brötchen und Kekse
  • weiter am PC schrauben und irgendwann die Schnauze voll haben weil das Ding ständig einfriert
  • von 17 bis 20:45 Uhr pennen, weil ich gestern Nacht nur fünf Stunden hatte
  • nebenbei Hearthstone spielen (Tagesmissionen). Hatte ich gestern nicht. Aber wie gesagt eigentlich ist das als Gegeben anzusehen, genau wie die tägliche Runde Real Racing um das Werbegold einzusammeln.
  • “Daily Show” gucken (fünf Folgen der letzten drei Wochen)
  • um 1:30 Uhr früh ins Bett und daran denken, dass ich Eisenbahnen beim Fahren zusehen will und mich Hearthstone anödet, dabei aber auch erkennen, dass einen Haufen Geld in Modelleisenbahnen stecken, um sie dann im Schrank zu lassen (“mint in box”, sprich neu und ohne Staub in der Originalverpackung) noch viel bescheuerter ist als Hearthstone zu spielen für die Tagesmissionen, wenn man eigentlich irgendwas mit Verkehr spielen will wie “Cities in Motion”. Viel zu viel dessen was ich täglich mache grenzt an OCD… erinnert sich noch wer an die Tageszeitung die ich vor Wochen gekauft habe? Die liegt im Badezimmer zum lesen. Habe ich sie gelesen? Nein. Kann ich sie wegwerfen? Nein, nicht bis ich sie gelesen habe.
    Der Vorteil von Pocket und Instapaper ist ehrlich gesagt, dass einen der Lesestapel nicht physisch anstarrt

  • 7 Uhr zum Wecker kriechen, ausstellen, bis 7:20 Uhr weiter vor mich hin vegetieren, dann aufrappeln, Zähne putzen, anziehen, zur Arbeit schleichen
  • mittelviel Arbeit
  • auf den Paketboten mit dem neuen PC warten…
  • Ergebnis von den Experimenten gestern mit dem Camera Connection Kit: das Mikro, das ich mir gekauft habe, funktioniert damit. In Garage Band ein paar Aufnahmen mit dem iPad gemacht, was ganz nett ist in Anbetracht der Tatsache, dass der Laptop hier mit Core 2 Duo T7500 durchgängig den Lüfter laufen hat. Das Mikro ist sehr empfindlich, eigentlich ziemlich toll, aber es fängt natürlich ALLES ein, inklusive der Mausklicks. Der Plan ist jetzt, eventuell ein Tragic Macpad zu besorgen oder Ähnliches, um damit während Podcast-Aufnahmen die Maus zu bewegen und zusätzliche Nachbearbeitung wegen Mausklicks zu vermeiden
  • der 64GB USB 3.0 Stick von SanDisk funktioniert NICHT am CCK, weil er zu viel Strom frisst (eingebaute Aktivitäts-LED), der Corsair 16GB von anno tuck schon. Dessen Schreibrate ist mit 5MB pro Sekunde natürlich mehr als suboptimal, um Videos aufs iPad zu schaufeln. Damit diese überhaupt auf dem iPad importiert werden können (in die Photos-App!) müssen die Videos (oder Fotos) im Ordner DCIM auf dem Stick liegen und eine 8+3 Namenskonvention erfüllen (z.B. GWS06E14.mp4). In der Photos-App geht das Vorspulen ganz gut, ist also alles in Allem eine gute Lösung, um weiter 16GB Videos mit auf Reisen zu nehmen – ist aber jetzt eigentlich nicht wirklich nötig da jetzt alle Spiele vom iPad Air 2 runter sind und selbst mit 10GB Overcast-Podcasts noch 30GB freier Platz vorhanden ist. Und über USB/Lightning und iTunes befüllt sich das Gerät insgesamt schneller.
  • gegen 17 Uhr den neuen PC in Empfang nehmen
  • mit der Kopier-Orgie beginnen. Alte Daten auf neue Partitionen, neue Partitionen vergrößern/verkleinern, 16GB RAM einbauen, die Grafikkarte aus dem kaputten Rechner einbauen, Software installieren und dann feststellen, dass das Klonen mal wieder nicht funktioniert bis man sich daran erinnert – genau – die neue SSD ist mit MBR formatiert, die alte mit GPT und deshalb kann das nicht gehen. Den Scheiß mach ich dann aber morgen es ist 2 Uhr früh und ich muss pennen
  • “Nightly Show” gucken (fünf Folgen der letzten drei Wochen)