• 7:30 Uhr aufgestanden
  • normaler Arbeitstag
  • zwei Runden Heroes of the Storm. In Real Racing den Lamborghini Countach für 30% Preisnachlass gekauft.
  • Rückenübungen
  • Ein Lied auf YouTube auf Endlosschleife gehört und dabei Hamburger Patties gebraten, zwischen zwei Toastschreiben gepackt und gefuttert. Insgesamt zu viel gegessen heute deshalb… aber das Fleisch musste weg. Hab gekocht weil mein Bruder nen kaputten Rücken hat, schlimmer als ich im Moment.
  • neue Klamotten angezogen weil ich nach Hamburger-Fett gestunken habe
  • Pro Bowl zu Ende geguckt
  • Fünf Minuten (und damit viel zu wenig) Steuern gemacht 
  • “Verbrechen und Strafe” Teil V Kapitel 1 gelesen
  • 0:30 Uhr ins Bett (1:15 Uhr aufstehen und das hier zu Ende schreiben)

  • 8:00 Uhr aufstehen, nachdem ich wieder um 2 Uhr und 4:30 Uhr aufgewacht bin. WHY? Ich kapier es nicht. Als gäb es um die Uhrzeit irgendwas umsonst oder so…
  • Rückenschmerzen haben auf der rechten Seite im Lendenwirbelbereich. Und das den ganzen Tag Wenigstens sind die Schmerzen anders als gestern – juchu…
  • langweiliger, recht kurzer Arbeitstag. Bleibt mehr Zeit für die Steuer
  • Rückenübungen machen
  • Die letzte Folge “This American Life” ist eine Vorstellung eines anderen, neuen Podcasts. Selten so einen gequirlten Quatsch gehört. Voller Pathos. Als sie sich sprichwörtlich auf nen Hausdach gestellt haben um in die Welt zu schreiben, dass Blinde nicht blind sein müssen, hätte ich am liebsten gekotzt.
  • Vier Nerdist-Podcasts gehört, die seit Wochen auf Halde lagen. Langweilig. Manche Gäste sind einfach komplett überflüssig. Wer zum Teufel ist “Jack O’Connell” ?!
  • Heute eine Tageszeitung gekauft, nur das Titelblatt gelesen, und auf den riesigen Stapel totes Papier hinter mir gelegt, den ich eh nie lesen werde. Da soll sich nochmal einer über “Read it Never” beschweren – der Stapel ist wenigstens nur digital und guckt einen nicht fragend an jeden Morgen wenn man dran vorbei läuft
  • Waffeln gegessen die der Bruder netterweise gemacht hat und danach Cola Zero getrunken. Und davon Bauchschmerzen bekommen. Was zu erwarten war, aber ich denke ja nicht nach. 
  • Amazon Halbjahresabo an Duschgel- Shampoo und Rasierklingen bekommen. Die Wattestäbchen sind nicht mehr lieferbar. Damit ich weiterhin 15% Preisnachlass bekomme, hab ich jetzt den Honig-Labello mit dazu bestellt. Einer reicht um als “5. Artikel” zu gelten. Ist einer der wenigen Labellos, von denen ich keine Kopfschmerzen bekomme 
  • 98 Seiten Scans sortiert – damit 2012 auch fertig. Eigentlich ist das überflüssig gewesen und war wieder pures Prokrastinieren, aber dafür fang ich jetzt nicht an die Ordner mit Dokumenten von 2003 und 2004 einzuscannen und zu sortieren die seit 8 Monaten neben mir auf dem Tisch stehen und zustauben sondern kümmere mich um die längst fällige Steuererklärung 2013. Mit Scannen und einsortieren und in Ordner sortieren. Trotzdem fühle ich mich gut über das diese Woche geschaffte Pensum. Alle Hearthstone-Tagesmissionen erledigt und was für die Steuer getan und jeden Tag Rückenübungen gemacht und gelesen. 
  • Vorgestern war das monatliche Voll-Backup der “Eigenen Dateien”. Zeit, um 3 BluRays zu brennen (dauert ja nur acht Stunden)…
  • Hearthstone-Runden: 2
  • “Verbrechen und Strafe” Teil II Kapitel I und II lesen
  • 22:00 Uhr an der Matratze horchen und dabei “X-Men – Days of Future Past” weiter gucken.

  • wieder drei Mal aufgewacht heute Nacht… ich hoffe das hört irgendwann auf.
  • 7:00 Uhr aufgestanden.
  • 6 Runden Hearthstone Warlock gespielt (4 Mal verloren gegen dämliche Kackscheiß Jäger)
  • Steuerunterlagen weiter sortiert… es ist schon lustig in wie vielen Ordnern man Dinge lagert, die mit “Steuer” beschriftet sind. Erstmal alles konsolidiert in einen einzigen Ordner auf der Festplatte (ok zwei, die Scans aller Rechnungen haben ihren eigenen Ordner).
  • nach ner Stunde festgestellt, dass ich den zweiten Socken gar nicht angezogen habe vor lauter Nachdenken. Einen kalten Fuß haben…
  • dazu blaue Flecke auf dem Brustkorb. Meine Epidermis ist ein Arschloch. Ich schaffe es, mir durch einfaches auf-dem-Brustkorb-liegen-und-Arme-anheben blaue Flecke zuzufügen.
  • Serverzeit in WordPress an die tatsächliche Uhrzeit anpassen… (mein Leben ist so aufregend! Aaaaah!)
  • normaler Arbeitstag. Mit einer Kollegin telefoniert und dabei extrem herum gehaspelt und dabei wild mit den Armen gestikuliert, während ich Auto gefahren bin. Ich schöre irgendwann werde ich erwachsen und bekomme ein Telefongespräch in dem es um etwas geht hin ohne dabei rumzueiern wie ein Schulkind…
  • intensivst über den Bruder aufregen. Aus Gründen 
  • Rückenübungen machen. Von gestern hab ich Muskelkater in den Oberschenkeln von den Squats mit den Hanteln. Mein Mangel an Kondition ist mal wieder sehr betrüblich. Auf der anderen Seite weiß ich, dass ich nach vier Wochen Training mit den gleichen Muskeln ohne Probleme 20 Kilometer laufen könnte um am Ende wieder kaputte Knie zu haben. Von daher – das ist ne Woche so und dann ist es weg, wichtig ist der Muskelaufbau im unteren Rücken gegen meine Rückenschmerzen
  • 72 Seiten sortiert und damit 2011 fertig. 189 Seiten übrig von 2012. Ich hätte mehr machen sollen, aber da ich noch keinen extremen Druck habe, rede ich mir ein, dass 2011 geschafft zu haben ausgereicht hat für heute.
  • Kein Mittagessen, kein Abendessen. Zwei belegte Brötchen morgens um 10, 2 Eier Mittags um 13 Uhr. Danach nur O-Saft und einen Latte Macchiato aus dem Aldi… trotzdem keinen Hunger verspürt
  • “Verbrechen und Strafe” Teil III Kapitel III und IV gelesen. Tolles Buch. Ich will mehr lesen, bin aber zu müde.
  • 21:30 Uhr ab ins Bett, zufrieden mit mir selbst. Es geht wieder besser.

  • 4 Uhr 30 das erste Mal aufgewacht. Fuck my Life
  • bis 8 Uhr im Bett geblieben, aber um 6 Uhr dann langsam richtig wach geworden (8 Stunden Schlaf mehr ist nicht drin)
  • duschen, Zähne putzen, rasieren und insgesamt gut aussehen – für nix.
  • das eigene Leben verfluchen und ohne Essen zur Arbeit fahren weil man die Schnauze voll hat und einem schlecht ist
  • normaler Arbeitstag plus Sonder-Abholung einer Pumpe in Bad Salzuflen. Sehr nette Leute bei der Firma Sollich, wirklich jeder wollte mir gerne helfen. Ich hab einfach jemandem im Flur angequatscht und der hat mich rumgeführt bis ich den richtigen Ansprechpartner hatte
  • im Lidl versucht, einen Pfandbon von November 2014 einzutauschen. Fiel aus wegen is nich. Dafür 15 Minuten an der Kasse gestanden. Ist auch ein wenig viel verlangt gewesen. Gehen die nicht eingelösten Bons eigentlich auch an die Tafeln in Deutschland? Is nur so ‘ne Frage…
  • zu Hause angekommen erst einmal Rückenübungen gemacht. Ich brauche trotzdem ne neue Matratze auch wenn meine erst 13 Monate alt ist. Der Typ von Concord hat mir einfach den letzten Dreck verkauft
  • Scans sortieren. Dabei feststellen, dass die Scans von 2011 gar nicht sortiert waren sondern nur in einen Ordner geschoben. Also hat sich meine Arbeit mal eben verdoppelt. Aber egal, muss gemacht werden und je früher man anfängt desto eher ist man fertig (in diesem Fall 16:30 Uhr)
  • Nebenbei Green Bay gegen Seattle zu Ende geguckt – Holy Shit! Hooooly Shit! Holy Shit! Und das bei 5 Turnovers! – und mein DVR hat tatsächlich ALLES aufgenommen.
  • Birdman” geguckt… solide 8, für mehr war der Film nicht mitreißend genug. Emma Stone ist so eine gute Schauspielerin dass man einfach nur hoffen kann, dass sie endlich irgendwas angeboten bekommt, das ihr einen Oscar verschafft… ist schwierig zu sagen, was man will… jetzt für die Nebenrolle oder eher doch für einen eigenen Film in der Hauptrolle? Wie dem auch sei – so viel Kraft, so viel Ausdruck in ihren Szenen. Erst 26… und alles hat mit “Superbad” angefangen…
  • FitX in Augenschein genommen… wird Zeit.
  • “Verbrechen und Strafe” Teil III Kapitel II gelesen
  • 21:00 Uhr: Heia. Weil ich eh schon viel zu müde bin für irgendwas Sinnvolles.
    123 Seiten sortiert, 5 Runden Hearthstone gespielt.

Moin. Ich fang jetzt auch mit Tagebucheinträgen an.

  • 2:30 Uhr: aufgewacht. Hab immer noch einen komischen Rhytmus weil ich vier Wochen mit einem netten Mädel aus den USA zu tun hatte :-)
  • Real Racing 3 Tagesmissionen spielen – heute sehr einfach
  • 7:00 Uhr ab zur Arbeit.
  • langweiliger Arbeitstag
  • zum ersten Mal seit bestimmt drei Jahren nen Pfund Weintrauben gekauft und mir eingeredet, dass sie gesund sind und nicht die pflanzliche Version eines Dauerlutschers
  • Vitamalz gekauft. Wie hier dokumentiert ist es echt zum Heulen, dass das Zeug original in der umweltunfreundlichsten Verpackung (Dose) am billigsten ist, gefolgt von PET-Einweg und am teuersten in Glas-Mehrwegflaschen
  • nach der Arbeit: Hearthstone Tagesmission gespielt (5 Siege mit Schurke). Zwei Gegner haben aufgegeben, was die ganze Sache einfacher gemacht hat. Trotzdem ist Schurke derzeit wirklich ziemlich generft und Miracle-Rogue ist so ein dämliches Deck…
  • neue kabellose Maus ausgepackt und angeschlossen. Die Vorgängerversion hab ich mir zwei Mal gekauft und ein Mal bei Logitech umgetauscht – sind jeweils nach 6 Monaten kaputt gegangen (linke Maustaste hat Doppelklicks verursacht), trotzdem kehre ich zu Logitech zurück. Ich weiß auch nicht warum. Ich glaube weil ich wegen der GoogleTV Fast-Pleite immer noch Mitleid habe
  • Nerdist Podcast mit Andrea Romano gehört. Die Frau klingt als wäre sie Mitte 40. Tolle Frau, super interessante Geschichten über die Synchro von Animaniacs, Jetsons usw. Tolle Sache, das.
  • Big Hero Six zuende geguckt. 7,5 von 10. Da es keine halben Noten gibt auf IMDb hab ich 8 gegeben. Der Film sorgt eigentlich nur dafür, dass ich endlich “Incredibles 2” haben will (10/10)
  • “Verbrechen & Strafe” Teil II Kapitel IV und V gelesen.
  • ersten Tagebucheintrag geschrieben