The Dark Knight

ZOMFG! Der neue Batman ist das Beste, was ich je an Comicverfilmung gesehen habe. Das einzig Negative an diesem Film ist, dass Heath Ledger für immer als Joker-Darsteller für die Welt verloren ist. Nun vielleicht nicht ganz: Deutschland scheint mit das Land auf der Erde zu sein, in dem der Film als letztes anläuft. Selbst die Japaner, sonst Monate hinten dran was Filmveröffentlichungen angeht (der jeweils neueste Harry Potter startet bei uns Ende November/Anfang Dezember und kommt frühestens im April/Mai in Japan in die Kinos, nur als Beispiel), sind uns mal eben zwei Wochen voraus.

Ich werde glaube ich das erste Mal seit Ewigkeiten wieder ins Kino gehen. Der Film ist fast 150 Minuten lang und ständig hat man das Gefühl, dass jetzt doch langsam mal Schluß sein müsste… es geht immer wieder und wieder weiter. Dieser Film ist wenn nicht zwei dann vielleicht sogar drei Filme in Einem und man möchte sich fast an den Kopf fassen wenn man daran denkt, dass nach “Batman Begins” einige Leute daran zweifelten, dass diese Reinkarnation des Batman eine Fortsetzung verdient. Ich kann den Film eigentlich gar nicht in noch höheren Tönen loben. 10 von 10 ist fast untertrieben für einen Film, der im Vergleich zum ersten Batman 1989, den ich damals als einzigen Film in meinem ganzen Leben ein zweites Mal angesehen habe und für unglaublich hielt, strahlt wie eine Supernova. Es ist unglaublich, wie perfekt ALLE Darsteller in ihren Rollen spielen. Dieser Film ist Oscar-Material, obwohl ich leider daran zweifle, dass er auch nur ansatzweise einen solchen bekommen wird (eine Nominierung wäre sicherlich aus Sicht der Akademie noch zu viel des Guten). Die Geschichte ist in sich passend wie keine Zweite. Sie ist weder zu hell noch zu dunkel. Sie übertreibt weder noch untertreibt sie. Sie führt alle Fäden in einem filigranen Muster über die Leinwand, um sie am Ende zu einem stimmigen Ganzen zu vereinen, und lässt trotzdem eine weitere Fortsetzung zu – nein sie verlangt sie geradezu. Eigentlich hat dieser Film Ehrungen in allen Kategorien verdient, dennoch muss man davon ausgehen, dass er in den Nebenkategorien vielleicht einige Preise einsammelt.

Ich persönlich bin der Ansicht, dass der verstorbene Heath Ledger der beste Joker ist, den es jemals gegeben hat und den es jemals geben wird. Er hätte die Auszeichnung als bester Darsteller posthum verdient. Leider wird die nächste Oscar-Verleihung mehr als ein Jahr nach seinem Tod sein.

Sobald der Film bei uns angelaufen ist, werde ich sicherlich noch mehr dazu schreiben. Aber auch hier gilt wieder: Anschaubefehl!

Kleines Update: so sieht das im Moment auf [(IMDb)] aus: