• 5:30 Uhr aufwachen, nachdem ich zwischendrin sicherlich wieder zwei Mal wach war. Aber 8 Stunden sind besser als die 4 von gestern
  • Real Racing 3 Tagesmission spielen – geht nur 10 Minuten weil dann muss ich auf “Drive” warten. Das Spiel ist so zum *fluch* *zeter*
  • Projekt für dieses Wochenende: Steuererklärung 2013. Dafür erst einmal die Scans der Steuer 2011 und 2012 wegsortieren. Sind ja nur ein paar hundert Seiten 
  • nebenbei feststellen, dass WordPress absolut und überhaupt kein Unicode unterstützt (und ich deshalb keine Unicode-Smileys einfach hier reinkopieren kann, da sonst der gesamte Text der danach kommt weggeworfen wird) und WordPress auch keine HTML-Shortcodes für Unicode-Zeichen unterstützt. Selbst wenn ich Sachen wie � in die “Text”-Ansicht reinwerfe, sorgt das ebenfalls für gnadenloses Abschneiden dessen, was danach kommt.
  • Emoji One Plugin für WordPress installiert, und das andere Smiley-Plugin rausgeworfen. 
  • viel zu viel Hearthstone gespielt. 18 Runden insgesamt.
  • 21 Seiten (!) gescannte Dokumente sortiert von 40 Dokumenten (!). Es ist einfach nur peinlich.
  • Elementary 3×07 geguckt und Rückenübungen gemacht, dann ins Bett gegangen.

  • nachdem ich um 1:30 Uhr eingeschlafen und um 4 Uhr, 4:30 Uhr, 5 Uhr und 5:30 Uhr aufgewacht bin, stehe ich um 6 Uhr auf. Offensichtlich bin ich im Moment nicht dazu in der Lage, durchzuschlafen…
  • E-Mails checken… mittlerweile habe ich 70 Follower auf Twitter, von denen ungefähr 40 Bots sind, 20 Leute die einfach irgendwem folgen, der irgendein Wort gesagt hat, 7 die einer fünfstelligen Zahl User folgen und ebenso eine fünfstellige Zahl Follower haben – und 3 Leute die ich irgendwie kenne. Das ist Twitter – 50+% Bots.
  • Eine Stunde Twitter lesen und allen möglichen Käse retweeten.
  • Haare waschen, zähne putzen…
  • etwas intensiverer Arbeitstag aber nichts Außergewöhnliches
  • kein Mittagsschlaf obwohl ich total übermüdet bin weil nochmal Arbeit reinkommt
  • einer älteren Mitbewohnerin im Haus die Einkäufe ins Haus tragen. Hoffentlich tut das auch mal jemand für mich denn…
  • Rückenübungen machen und über eine Neuanmeldung im Fitnessstudio nachdenken… ich bin sicherlich halb so alt wie sie und will gar nicht wissen wo das noch hin geht mit meiner Wirbelsäule
  • Broad City Staffel 1 nochmal gucken. Hannibal Buress ist einfach Klasse (ja ich weiß das ist unfair gegenüber Abbi Jacobsen and Ilana Glaser aber trotzdem :-) )
  • “Verbrechen und Strafe” Teil III Kapitel I lesen und Kapitel II nicht mehr lesen weil
  • 20 Uhr ins Bett wegen todmüde (und weil schlafen besser ist als etwas Dummes zu tun was ich zwanzig Minuten lang krampfhaft vermeiden musste). Man soll keine wichtigen Entscheidungen treffen wenn man a) hungrig oder b) total müde ist

 

Falls es wen interessiert, “Groundhog Day” ist der beste Film aller Zeiten und daher der Titel. Außerdem ist es hochgradig amüsant, in den sozialen Netzen das #murmeltiertag zu verwenden :-D

  • 4:15 Uhr: aufstehen, nach 9 Stunden “Schlaf”. Draußen Sturm, dazu noch nen lustiger Alptraum über die Microbots aus “Big Hero Six”. Ich meine mal im Ernst per Gedankenkontrolle ferngesteuerte Roboter, die sich in alles umwandeln können, was sie wollen. Wäre der Film auch nur ansatzweise realistisch, dann hätten die Roboter aus den “Superhelden” in Null Komma Nix Blut-und-Knochen-Pampe gemacht. Gesegnet seien die Kinder, denen der Aufstieg der Maschinen eine Freude ist.
  • Real Racing 3 Tagesmission gespielt. Andere verzweifelten daran – ich habe aber bereits 1000 Gold in meinen Ferrari T14 gesteckt und deshalb war es garantiert leichter. Gewisse Leute mit T denken sich bei sowas ja dass man nur jeden Tag ein paar Stunden spielen müsste dann hat man Gold im Überfluss. Oder so. Pfft.
    Aber es stimmt schon, manche dieser Aufgaben sind einfach der Witz hoch 5, vor allen Dingen wenn “Bleib auf der Strecke” mit “Kollidiere nicht” und “Werd 10.” kombiniert wird. Es nimmt langsam idiotische Züge an, vor allen Dingen weil es für mich nur leicht ist weil ich bezahle um zu gewinnen. Bzw. Werbung anschaue.
  • Überweisungen und Budget für Januar gemacht. Ich habe mehr Geld als ich dachte aber wie das so ist wenn man selbstständig ist: Ich habe noch das Geld, was für die Steuererklärung fällig wird auf dem Konto. Es ist also gar nicht meins sondern gehört dem FAmt und dem Steuerberater.
    Autoinspektion kommt auch noch auf mich zu und ne Zahnkrone für 500 Tacken…
  • um 6 Uhr zur Arbeit wollen aber nicht können weil das da erst um 8 Uhr losgeht *grummel*
  • statt dessen Mail an eine Kollegin schreiben. Ist ja fast Arbeit ;-)
  • duschen, Zähneputzen und ab zur Arbeit
  • langweiliger Arbeitstag
  • 4 Stunden Mittagsschlaf
  • Ausgeruht zu einem Kundentermin fahren und das Geleistete besprechen. Quintessenz “Ist nicht das, was wir uns vorgestellt haben vom Aussehen her”. Funktioniert aber prächtig wie es soll. Sprich sieht scheiße aus macht aber Geld. Schön dass das genau das gewesen ist, worauf in hingearbeitet habe, nachdem wir exakt Null Rücksprache über das Design gehalten haben und ich mir gedacht habe “Scheiß drauf dann mach ich halt die Inhalte rein und die Reservierungsmöglichkeit so dass sie läuft, das ist wichtiger”. Gott sei Dank hab ich damit nicht falsch gelegen und damit einen Haufen Bauchschmerzen weniger. Denn am Design kann man nachher immer noch arbeiten so lange der Geschäftsbetrieb weiter läuft. Sieht der Kunde ähnlich und somit bleiben wir Freunde :-)
  • Parks & Recreation 7×01 geguckt. Es ist hart zu wissen, dass diese Schauspieler, die einem wie eine Familie anmuten, demnächst nicht mehr da sein werden. Wie ich auf Twitter gesagt habe – es ist als ob gute Freunde mitgeteilt hätten, dass sie demnächst für immer wegziehen werden. Ein bittersüßes Gefühl.
  • “Verbrechen und Strafe” Teil II Kapitel VI und VII gelesen
  • zum Einschlafen “New Girl” 4×13 geguckt

Moin. Ich fang jetzt auch mit Tagebucheinträgen an.

  • 2:30 Uhr: aufgewacht. Hab immer noch einen komischen Rhytmus weil ich vier Wochen mit einem netten Mädel aus den USA zu tun hatte :-)
  • Real Racing 3 Tagesmissionen spielen – heute sehr einfach
  • 7:00 Uhr ab zur Arbeit.
  • langweiliger Arbeitstag
  • zum ersten Mal seit bestimmt drei Jahren nen Pfund Weintrauben gekauft und mir eingeredet, dass sie gesund sind und nicht die pflanzliche Version eines Dauerlutschers
  • Vitamalz gekauft. Wie hier dokumentiert ist es echt zum Heulen, dass das Zeug original in der umweltunfreundlichsten Verpackung (Dose) am billigsten ist, gefolgt von PET-Einweg und am teuersten in Glas-Mehrwegflaschen
  • nach der Arbeit: Hearthstone Tagesmission gespielt (5 Siege mit Schurke). Zwei Gegner haben aufgegeben, was die ganze Sache einfacher gemacht hat. Trotzdem ist Schurke derzeit wirklich ziemlich generft und Miracle-Rogue ist so ein dämliches Deck…
  • neue kabellose Maus ausgepackt und angeschlossen. Die Vorgängerversion hab ich mir zwei Mal gekauft und ein Mal bei Logitech umgetauscht – sind jeweils nach 6 Monaten kaputt gegangen (linke Maustaste hat Doppelklicks verursacht), trotzdem kehre ich zu Logitech zurück. Ich weiß auch nicht warum. Ich glaube weil ich wegen der GoogleTV Fast-Pleite immer noch Mitleid habe
  • Nerdist Podcast mit Andrea Romano gehört. Die Frau klingt als wäre sie Mitte 40. Tolle Frau, super interessante Geschichten über die Synchro von Animaniacs, Jetsons usw. Tolle Sache, das.
  • Big Hero Six zuende geguckt. 7,5 von 10. Da es keine halben Noten gibt auf IMDb hab ich 8 gegeben. Der Film sorgt eigentlich nur dafür, dass ich endlich “Incredibles 2” haben will (10/10)
  • “Verbrechen & Strafe” Teil II Kapitel IV und V gelesen.
  • ersten Tagebucheintrag geschrieben