Murmeltiertag – 17.07.2015

  • 7 Uhr 42 mit Sabber im Gesicht aufwachen, weil ich um 7:03 Uhr aufgestanden bin, meinen Wecker ausgestellt habe, und auf meinem iPhone Alarme um 7:01, 7:03, /05 ausgestellt habe
  • schnell zur Arbeit fahren und dort gesagt bekommen, dass ich gar nicht hätte vorbei kommen müsse 😁
  • Arbeit bekommen, für die ich so früh hätte da sein müssen – HA! 😜😝
  • Arbeiten
  • Toast einkaufen
  • zu Hause feststellen, dass ich mal auf das Haltbarkeitsdatum des Toasts hätte gucken können. Haltbar bis morgen. Tolle Wurst. Und er war dazu noch teurer als in anderen Läden
  • drei Stunden pennen bei 30 Grad draußen
    • Marvel Puzzle Quest ☑ – 67. werden 😫 aber im Cover-Pack den noch benötigten Helden (Thor (modern)) finden für die drei Helden-Tagesaufgaben 😄
    • Fallout Shelter ☑ – Kill all Men geht weiter😄
    • Hearthstone ☑ – Tagesquest 2 Siege Druide (auch Teil von 5 Siege Druide)
  • auf Netflix: BoJack Horseman Staffel 2 gucken von S01E01 bis – 5/5 – großartige Serie. Gewitzt. Intelligente Scherze. Und sooooo viele bekannte Comedians als Synchronsprecher. Lisa Kudrow ist einfach unglaublich gutes Casting für BoJacks Freundin, eine Eule die nach 30 Jahren Koma zum Chef des NBC-Äquivalents in der Serie gemacht wird
    BoJack und die Serie sind immer noch genau so typisch Hollywood-Kaputt wie man es in Serien wie “Episodes” kennen gelernt hat. Natürlich zusätzlich mit dem Twist dass hier antropomorphe Tiere rumlaufen 😄 So Scheiße lustig 😄
  • Podcasts des Tages
    • Accidental Tech Podcast: 126: The Web Kind of Happens to You – 3/5 – neue iPods und Safari as the new IE *gähn* Aber ganz gut dass ich rausfinde, dass es die neuen iPod Touches nicht in der Größe des iPhone 6 Plus gibt
    • The Nerdist: Chad Coleman – 4/5 – Tyrese von Walking Dead. Meh. Aber ganz interessantes Gespräch über sein Leben
    • The Nerdist: Workaholics – 4/5 – irgendwie lustig, aber ich gucke die Serie nicht
  • zum Einschlafen zuerst ein Comedy Special von Chris Tucker auf Netflix, das ich nach 15 Minuten ausmache. NICHTS von dem was er sagt ist witzig. GAR NICHTS. 1/5. Zum Davonrennen. Direkt danach lasse ich mich nicht von der Sterne-Bewertung von “You Laugh But It’s True” (5/5) abschrecken, das nur anderthalb Sterne hat, was aber wohl daran liegt, dass es gerade erst auf Netflix aufgeschlagen ist. Samstagfrüh steigt die Bewertung auf drei Sterne – ich selbst schaue nur die erste Hälfte bevor ich einschlafe, bin aber total begeistert. Genau wie Russel Peters Doku über seine Tour ist es eine Dokumentation über Trevor Noahs erstes großes Special in Südafrika. Der Neid und der Rassismus den Noah behandelt wird am offensichtlichsten so nach ca. 35 Minuten, wo weiße Comedians sich allen Ernstes darüber aufregen, dass ein “colorered” Comedian (was wir hier “Mischling” nennen würden) einfach nur auf die Bühne gestellt wird, weil die Schwarzen jetzt das Sagen haben und Noah halt dunkelhäutig ist. Die Doku ist großartig und Noah wird in knapp sechs Wochen ein glorreicher Nachfolger für Jon Stewart werden – wartet’s ab!